Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rallye Motorsportberichte: 2. Schlo?berg Rallyesprint der RG Saar-Pfalz am 25.9.2010
Geschrieben vonRT auf Samstag, 09.Oktober. @ 14:25:29 CEST
Unterstützt durch RT

MITSUBISHI TEAM REILAND/ REILAND GEWINNEN 2. SCHLO?BERG RALLYESPRINT

5. NAVC Meisterschaftslauf mit bunt gemischtem und starken Fahrerfeld
Altenkirchen: Zu einem motorsportlichen Gro?ereignis entwickelte sich der 2. Schlossberg Rallyesprint am 25.09.2010. Nach der kurzfristigen Absage einer Rallye im West-Saarland, hatte die Renngemeinschaft Saar-Pfalz alle H?nde voll zu tun um die vielen Anfragen nach freien Startpl?tzen zu bearbeiten. So gesellten sich zu dem bereits sehr gut besetzten deutschen NAVC Meisterschaftslauf neben dem sp?teren Gesamtsieger Dieter Reiland / Claudia Reiland aus Losheim noch mehrere Teams dazu. Darunter auch 4 Teams aus dem benachbarten Luxemburg, unter anderen mit dem zweimaligen Luxemburger Rallyemeister Mike Souvigne auf einem 195PS starken Citroen C2R2 Maxi. So waren es letztendlich 62 Fahrzeuge die Verbandsb?rgermeister Karl-Heinz Schoon am Samstagmorgen auf dem Festplatz in Sch?nenberg mit der deutschen Flagge starten konnte.

Als erstes Fahrzeug ging der Gesamtsieger aus dem letzten Jahr, Andreas Kr?pf / Werner Pilsl aus Passau mit Subaru Impreza Gruppe 1, auf der neu gestalteten WP Schlossberg auf die Zeitenjagd. Gefolgt von Marcus Ederer / Anita Winnick mit einem Gruppe 2 BMW 5351. Neben dem Team Florian Hass / Siggi Schwaiger und ihrem Audi 200 Quattro waren mit Andy Schaus / Jean Brachmann aus Luxemburg, Opel Astra GSI, Dieter Reiland / Claudia Reiland aus Losheim, Mitsubishi EVO 4, noch 4 weitere Teams f?r den Gesamtsieg pr?destiniert. So setzte das Team Reiland /Reiland auch gleich einmal die Bestzeit auf WP 1 und war 10 Sekunden schneller als Andreas Kropf im Subaru. Hinter den Beiden folgten die Teams Kr?mer/ Denne, BMW 325 IX, Dingert /Schmilz, Golf 3, und Schaus /Brachmann, Opel Astra.

Das Team mit den weitesten Spr?ngen und wildesten Drift`s, Sticher /Schappert verformten ihren BMW in WP3 an einem Baum


Das eine Rallye nicht immer ohne Probleme und Zeitverz?gerungen abl?uft, f?r die der Veranstalter nichts kann, zeigte sich Mitte der 1. WP. Wegen eines Fahrers, der die ?blichen Rallyegesetze und Regeln nicht akzeptierte oder nicht kannte, musste diese f?r ca. 30 Minuten unterbrochen werden. Hier war das richtige Handeln der Rallyeleitung und Sportkommissare gefragt und das Team mit der Nr. 24 wurde aus der Rallye ausgeschlossen. F?r die betroffenen Fahrer der Serienklasse , die behindert wurden, musste sp?ter eine neue Zeit errechnet werden.

Nachdem der Vorfall gekl?rt wurde, stand der Rallyesport wieder im Vordergrund und nach WP 2 deutete alles darauf hin, das gegen dem Mitsubishi von Dieter Reiland keiner eine Chance hatte, um ihn den Gesamtsieg zu nehmen. Nach WP 5 hatte Er einen Vorsprung von 1,06 min auf das Team Schaus / Brachmann. Den dritten Gesamtrang und Klassensieger der Gruppe 1 wurde Andreas Kropf / Werner Pilsl mit ihrem
Subaru Impreza. Das f?r die R.G.Saar-Pfalz und die SWF Weidwies startende Team wurde damit auch Deutscher NAVC Rallyemeister in der Gruppe 1. Jan Kohn / Jens Kohn aus Altenkirchen beendeten den Rallyesprint mit dem Ford Focus RS als 9. Das reichte Ihnen, um den Vizemeistertitel ebenfalls f?r die RG Saar-Pfalz zu holen. In dieser Gruppe war mit Stefan Mittelst?tt/Timo Scheuer Golf 2 G 60 ein weiteres Team von der R.G. Saar-Pfalz dabei und wurden 4.

DasTeam Reiland/Reiland auf Mitsubishi katapultierte sich auf den 1. Gesamtrang


Einen 4. Gesamtplatz und 2. der Gruppe 2 Klasse 10 wurde Florian Hass/ Siegfried Schwaiger vom SCC Gr?nthal. Ihr Audi 200 Quattro erinnerte an alte Zeiten, als solche Wagen in der Rallye WM eingesetzt wurden. Mit von der Partie in dieser Gruppe war auch das Team Marcel Baldauf / Silke Di Clemente. Mit seinem doch eher seriennahen BMW 325 i und beherzter Fahrweise stand f?r das Mixed-Team ein 6 Platz in der Gruppe 2 zu Buche.
In der Klasse 9 war die Konkurrenz f?r das Team Minor / Minor, Opel Astra zu stark und sie wurden nur 4. in der Klasse und 15 im Gesamtklassement.
Sehr schnell unterwegs war auch das Team Marko Decker / Andreas Feick mit Ihrem VW Golf 19 e in der Gruppe 2 Kl.8. Hatte er doch keinen geringeren wie den Luxemburgischen Rallyemeister Mike Souvigne und sein Beifahrer Jonny Blom mit einem Citroen C2 R2 Maxi in seiner Klasse dabei, so das es nur zu einem 2.Platz reichte.

Ankommen und sich dadurch vorzeitig den Deutschen Amateur Rallyemeistertitel sichern, das war die Devise f?r das Team Kropf/Pilsl von den Speedwayfreundem Weidwies


So richtig sch?n schnell unterwegs war der kleine ?Panda B?r" aus dem Hause FIAT von Rainer Thiel / Sabrina Thiel aus R?desheim. Das f?r den MSC Jura startende Team raste ?ber den Schlossberg wie ein Torpedo, wurden 12. im Gesamt und gewannen die Klasse ?berlegen vor dem Junior Team Petto/Petto aus Nonnweiler mit dem VW Polo Coupe. Damit ist das Team Thiel/ Thiel Deutscher NAVC Rallyemeister in der Gruppe 2.

In der Serienklasse bis 2000 ccm hatte das Team Stefan Raffel / Christiane Ancken aus Dennweiler einen starken Auftritt. Sie gewannen mit ihrem BMW 318 is. mit knappen 2,5 Sekunden vor Tobias Estner / Michael Eckert vom MSC Jura auf Golf GTI die Klasse.

Frederik Leykauf / Sonja Koller vom MSC Jura fuhren in der KI.3 den Honda CRX auf Platz 1. Ihr Vorsprung auf das Team vom AC Gunzenhausen, Waggi / Schnelle auf Peugeot 205 war recht deutlich.

Die neu eingef?hrte Retro- Cup Klasse hatte 33.Teilnehmer und wurde Separat und Gesamt gewertet. Mit einem SAAB 96 unterwegs war von der R.G. Saar-Pfalz das Team Peter Diller / Walter M?nch. Nach dem ?berschlag aus dem letzten Jahr als Vorwagen konnten sie alle 5 Wertungspr?fungen meistern und landeten auf Platz 11. Gewonnen hat das Team Hass / Schwaiger, Audi 200 Quattro vor Decker / Feick ,Golf 2 und Spiess / Oberle vom Racing Team Rettert auf dem Lancia Delta Integrale, die im Gesamtklassement 12er wurden.

Einige Fahrer hatten so Ihre Probleme mit der sehr anspruchsvollen Strecke. So mussten die Teams Enderlein / Koller, Opel Kadett C, Scholler / Killian BMW 320 i, Sticher / Schappert, BMW 318 is und Kirchen / Gr?ff, Citroen AX , ihre Rallyeboliden als Totalschaden, aber Gottlob ohne gr??ere Btessuren f?r Fahrer und Beifahrer, wieder mit nach Hause nehmen.

Einen Dank ergeht an die daf?r zust?ndigen Helfer und der beiden Feuerwehren Altenkirchen und Dittweiler f?r Ihre Hilfe.

Bei der Siegerehrung, die gegen 22.15 Uhr stattfand wurden an die 100 Pokale verteilt. Andreas Kropf feierte seinen Meistertitel, so wie es sich f?r einen Bayern geh?rt, mit einem gekonnten Schuhplattler.

Die Renngemeinschaft Saar-Pfalz bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern, die bei unserem Rallyesprint dabei waren, recht herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Sven Emrich (Pressewart)
R.G. Saar-Pfalz

Fotos: rallye3.de


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rallye
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rallye:
2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.041 Sekunden