Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rallye Motorsportberichte: 27. Rallye Zorn vom 13.2.2016
Geschrieben vonRT auf Montag, 29.Februar. @ 12:56:18 CET
Unterstützt durch RT

Die Deutsche Amateur Rallyemeisterschaft 2016 hat begonnen:
Furioser Auftakt beim MSC Zorn


Mit großen Sprüngen starteten die Akteure der RM in die Saison 2016. Am ersten Wochenende nach dem Fasching steht seit vielen Jahren die Rallye Zorn als Auftakt zur Meisterschaft im Terminkalender der DAM Rallyefahrer.
110 Teams gingen am Samstagmorgen an den Start und das war bereits der erste Lohn für eine sehr gut vorbereitete Veranstaltung. 76,8 Wertungsprüfungskilometer sollten auf Bestzeit absolviert werden und den Fahrern Alles und noch ein wenig mehr abverlangen. Der Wettergott hatte beschlossen, daß es in Zorn auch nicht besser sein soll als beim Saisonfinale 2015 in Mamming und sorgte für schmierige, glitschige und schlammige Verhältnisse.
Zu allem Überfluß hatten sich auch noch ein paar Vandalen in Szene gesetzt und bereits fertig aufgebaute Schikanen und Absperrungen an der Strecke zerstört. Das kostete bereits am Morgen einen Großteil der für Unwägbarkeiten eingeplanten "Reservezeit". Anzeige wurde erstattet und wir hoffen alle, daß die Verantwortlichen ermittelt und der Bestrafung zugeführt werden.

einer der Zuschauerhighlights der Rallye Zorn, die Sprungkuppe am Ortseingang von Niederwallmenach


Ohne größere Probleme spulte der Rallyetroß die ersten drei Sprint-WPs mit jeweils 10 km Länge ab und wartete nach dem Umzug zum 23,4 km langen Rundkurs auf den Startschuß zur vierten Prüfung. Die schwierigen Straßenverhältnisse forderten ihren Tribut und zwei nicht unerfahrene aber wohl übermotivierte Lenkraddreher parkten ihre Rallyegeräte hintereinander in einem Bachbett. Sichere Auslaufzonen waren nicht mehr gewährleistet und so beschloß man, die WP abzubrechen und die Fahrzeuge zu bergen. Weiter sollte es mit der abschließenden WP 5 gehen. Aber irgendwie war der Wurm drin und als ein nach dem Ziel abgestelltes Fahrzeug einen größeren Feuerwehreinsatz auslöste, war es auch um WP 5 geschehen.

Es waren nicht wenige Teams, denen Erleichterung dank dieser Entwicklung ins Gesicht geschrieben stand. Für die vierte Wertungsprüfung wurden für den Großteil der Starter theoretische Fahrzeiten vergeben, wovon acht Teams der Klasse 9 vielleicht profitiert haben können. Bei allen anderen war diese Entscheidung der Rallyeleitung ergebnisneutral.

89 Teams beendeten somit die Rallye Zorn 2016 in Wertung und trotz allem Unbill war man sich einig, eine tolle Veranstaltung geboten bekommen zu haben. Gesamtsieger wurden die amtierenden Meister der Gruppe 3, das Team Schulze / Rheinwalt, vom MSC Ramberg, vor Faust / Nägel. Die mit 72 Teams besetzte Gruppe 2 wurde aus Bayern dominiert, es gewannen Martin Stuckenberger und Alexander Fante vom MSC Mamming, vor Leisering / Kandziora ASC Dingolfing / MSC Mamming und Funk / Prinner vom AC Gunzenhausen. Die Gruppe1 der Serientourenwagen ging an das Team Hofmann / Hofmann vom Rheingauer AC, die noch nicht in die Reihen der DAM Motorsportler gefunden haben. Knapp drei Zehntelsekunden dahinter landeten Matthias Bittner und Christopher Knorr vom MSC Jura auf Platz 2. Alle Ergebnisse im Detail, wie immer, hier auf unserer Homepage.

Dann war da noch die Startnummer 28..... Das Verhalten dieses Teams hat in der ganzen Szene für Aufruhr gesorgt und im Lager der Deutschen Amateur Motorsportler ist man sicher, diese Herren mit dem hochtrabenden Familiennamen in Zukunft nicht mehr zu Gesicht zu bekommen. Wenn das Verfahren vor dem DAM Sportgericht abgeschlossen ist, werden wir über das Ergebnis öffentlich berichten.


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rallye
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rallye:
2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.090 Sekunden