Aus der Sportabteilung:
Datum: Mittwoch, 21.Januar. @ 12:52:10 CET
Thema: Motorsport: allgemein


Neues im DAM Motorsportjahr 2009
erarbeitet von ASK und Landesverbandssportleitern

Die Vergaberichtlinien f?r die NAVC Sportabzeichen wurden ?berarbeitet. K?nftig werden die Abzeichen bis zur Motorsportspange in Gold f?r 1400 Punkte in den Landesverb?nden verliehen. Ab dem Sportabzeichen in Gold mit Brillanten f?r 2000 Punkte bleibt die Verleihung dem gro?en Rahmen des NAVC Sportfahrerballes vorbehalten. Grunds?tzlich m?ssen die Sportfahrer diese Auszeichnungen pers?nlich in Empfang nehmen. Bei Abwesenheit an der Verleihungsveranstaltung wird die entsprechende Urkunde, als Nachweis f?r die erreichte Stufe des NAVC-Sportabzeichens, per Post an den Empf?nger der Ehrung versandt. Wenn der Empf?nger es m?chte, kann er gegen eine kleine Geb?hr die ?bergabe des Abzeichens und der Anstecknadel im Folgejahr bei der gleichen Verleihungsgelegenheit beantragen.

Ab sofort k?nnen alle Fahrzeuge, die vom Hersteller in Serie an jedermann in Europa verk?uflich und zum ?ffentlichen Stra?enverkehr zugelassen sind oder waren, als Basis f?r ein Gruppe 2 Fahrzeug verwendet werden.

Es wurde festgelegt, welche Vorgaben ein im Eigenbau erstellter ?berrollschutz (K?fig) erf?llen mu?. Derzeit ist ein Regelwerk in Arbeit, das diese Mindestanforderungen in einfacher und leicht verst?ndlicher Weise darstellt. Es wird ab 15. Februar bei den offiziellen DAM-Mitteilungen im Internet auf www.navc.de einzusehen sein. Mit der Ver?ffentlichung im DAM Motorsporthandbuch 2009 erlangt es verbindlichen Status bei allen dort beschriebenen Veranstaltungen, bei denen eine ?berrollvorrichtung vorgeschrieben ist.

Bei Veranstaltungen zur Deutschen Amateur Bergmeisterschaft d?rfen nur noch zwei Fahrer auf einem Auto starten. Der Start von drei und mehr Fahrern auf dem gleichen Fahrzeug ist unter keinen Umst?nden erlaubt!

Dem Antrag S1 aus der Sportfahrertagung in Geldern konnte nicht entsprochen werden, weil in den meisten Meisterschaften am Beginn der Saison noch nicht feststeht, welche Klassen zusammengelegt werden m?ssen.

Alle offiziellen Aush?nge und Informationen f?r Teilnehmer bei einer DAM Motorsportveranstaltung, also auch einzelne Ergebnisse, m?ssen, zumindest als Kopie, bis zum Ende der Veranstaltung an ihrem Aushangplatz verbleiben.

Die Anzahl der Wertungsl?ufe bei den HeckMoCups wird denen der entsprechenden Meisterschaft angeglichen.

Die Mindestl?ufe, also jene Starts, die erforderlich sind, um in Wertung einer Deutschen Meisterschaft zu kommen, werden individuell von der ASK festgelegt. Die Zahl h?ngt auch vom Vorhandensein von Doppelveranstaltungen ab. F?r 2009 wurde sie auf alle F?lle verringert. Siehe auch im Terminkalender.

Liegende Pylonen bleiben zur Markierung von Aufgaben im DAM Slalomsport weiterhin verboten. Das ?ndert nichts an der Tatsache, da? die Aufgaben so deutlich darzustellen sind, da? sie von jedem Teilnehmer problemlos erkannt werden. Das Ben?tzen von Kartreifen (auch mit ?Kriegsbemalung? und mehrere nebeneinander) ist erlaubt und wird an exponierten Stellen empfohlen.

Sportliche Gleichm??igkeitspr?fungen im Rahmen von BM und SM Veranstaltungen (auch wenn es sich um eigenst?ndige Veranstaltungen handelt) sind erst nach Abschlu? der Meisterschaftsl?ufe zul?ssig, wenn auf der gleichen Strecke/Parcours gefahren wird. Ist das zeitlich nicht m?glich, weil beispielsweise die Gleichm??igkeitspr?fung am Vortag stattfinden soll, ist der Parcours an allen Schl?sselstellen so zu ver?ndern, da? ein Training f?r die Meisterschaftsl?ufe nicht m?glich ist.

Ausschreibungen zu DAM Motorsportveranstaltungen m?ssen 14 Tage vor Nennungsschlu? auch in Papierform erh?ltlich sein. Die Sportabteilung wird zu diesem Zweck einen universell verwendbaren Vordruck f?r eine Kurzausschreibung erstellen und auch zum ?download? zur Verf?gung stellen.

Dem Antrag auf eine starre Frist vom Nennungsschlu? bis zur Veranstaltung konnte nicht stattgegeben werden, weil hier zu viele veranstaltungsspezifische Dinge beachtet werden m?ssen. W?hrend bei regionalen Veranstaltungen wie Geschicklichkeitsturnieren, Kartslaloms usw. ein Nennungsschlu? bis hin zum Veranstaltungstag sinnvoll sein kann, werden bei Rallye und Rundstrecke sieben Tage nicht ausreichen, um das von allen Teilnehmern gew?nschte Veranstaltungsniveau einhalten zu k?nnen. Zu diesem Thema ein paar Definitionen: Der Veranstalter einer gr??eren Motorsportveranstaltung kann einen Vornennungsschlu? benennen, bis zu dem sich die Teilnehmer mit einer erheblichen Nenngeldverg?nstigung anmelden k?nnen. Dieser Termin liegt weit vor dem Nennungsschlu? mit dem normal ausgeschriebenen Nenngeld und kann neben dem finanziellen Anreiz auch andere Vorteile, wie die Aufnahme in das Programmheft oder die Zuschauerinfo, bieten. Und dann kommt der Nachnennungsschlu? mit einer entsprechenden Geb?hr!

Die im Handbuch unter Punkt C ? 12 gemachte Aussage ?ber die Entrichtung des Nenngeldes bezieht sich nat?rlich auf den Zeitpunkt des Startes am Veranstaltungstag. Sie soll ausdr?cken, da? ein Start ohne Bezahlung des Nenngeldes nicht m?glich ist.

Ab der Saison 2010 ist der Einsatz von Fahrtleitern mit spezieller Schulung bei BM-Veranstaltungen Pflicht. In 2009 wird dieser Lehrgang auf freiwilliger Basis angeboten, eine Teilnahme wird dem entsprechenden Personenkreis dringend empfohlen. Termin: 26. April. Ort: Barbarossahof bei Kaiserslautern, das Hotel, in dem am Vortag der Kongre? des Deutschen NAVC stattfindet. Es ergeht eine schriftliche Einladung an alle Veranstalter von Bergslaloms. Weitere Interessenten f?r diese spezielle, rein auf die BM ausgerichtete Schulung, m?gen sich bitte direkt bei der Sportabteilung melden.

Die Teilnehmer der DAM Automobil-Rundstreckenrennen durften ?zwischen den Jahren? einen Fragebogen ausf?llen und an die NAVC Sportabteilung zur?cksenden, in dem es um die Gestaltung der k?nftigen Rundstreckenszene ging. Die Organisatoren waren ?berrascht ?ber die gro?e Resonanz und die hohe Zahl der R?ckmeldungen. Den W?nschen der Rundstreckenfahrer wurde entsprochen, wo es irgendwie m?glich war.

Die Deutsche Amateur Rundstreckenmeisterschaft wird in Klassen ausgeschrieben. Die Klassen wurden neu eingeteilt.
Gruppe 1, Serienfahrzeuge: Kl. 1 bis 1300 ccm; Kl 2 bis 1600 ccm; Kl. 3 bis 2000 ccm; Kl. 4 ?ber 2000 ccm.
Gruppe 2, verbesserte Fahrzeuge: Kl. 5 bis 1150 ccm; Kl. 6 bis 1400 ccm; Kl. 7 bis 1800 ccm; Kl. 8 bis 2500 ccm; Kl. 9 ?ber 2500 ccm.
Gruppe 3, Spezialtourenwagen und Eigenbaufahrzeuge: Kl. 10 ohne Hubraumunterteilung.
Beispiel Gruppe 3: Fahrzeuge mit Motoren anderer Hersteller, andere Anzahl der Zylinder, Karosserie nicht aus urspr?nglicher Serienfertigung, ge?nderter Standort des Motors (Front- Mittel- Heckmotor), Eigenbauten (keine freistehenden R?der bzw. Formelfahrzeuge)

Fahrzeuge, die ?ber Hubraumlimit aufgebohrt sind oder mit hubraumst?rkeren Motoren des Fahrzeugherstellers ausger?stet sind, werden nach ihrem Hubraum eingestuft und verbleiben in der Gruppe 2, au?er sie erf?llen ein vorgenanntes Kriterium zur Einstufung in die Gruppe 3.

Die Pflicht zur Beibehaltung der Startposition bis zum ?berqueren der Startlinie w?re zwar w?nschenswert, ist in der Praxis aber nicht durchf?hrbar. Das Verhalten der Teilnehmer in der Startphase wird allerdings durch den Einsatz von Kommissaren st?rker ?berwacht und Fehlverhalten entsprechend bestraft. Dazu und auch zu weiteren Verhaltensregeln werden bis zum 1. Rennen Durchf?hrungsbestimmungen und Rennregeln erlassen. Und zwar im Sinne der Mehrzahl der Teilnehmer, die alle den kameradschaftlichen Umgang mit dem sportlichen Gegner pflegen und erhalten wollen.

Die Auswertung des Fragebogens im Einzelnen und die kompletten Erl?uterungen dazu finden Sie auf unserer Internetseite www.navc.de ab 1. Februar im Rundstreckenforum.

Abgeschlossen werden konnte die Terminplanung f?r die Deutschen Amateurmeisterschaften am Berg, im Slalom und bei der Rallye.

Deutsche Amateur Rallyemeisterschaft:
28. 02. MSC Zorn LV 9
21. 03. SWF Weidwies 14
04. 04. MSC Jura 13
29. 08. LV S?dbayern 14
19. 09. RG Saar-Pfalz 11
24. 10. MSC Mamming 14
(25. 10. MSC Mamming Ersatzlauf)
Wertung: 6 / 5 / 4 Anmeldeschlu?: 28. 02. Nachmeldeschlu?: 04. 04.

Deutsche Amateur Slalommeisterschaft
12. 04. MSC Wasgau LV 11
03. 05. NAC Salzgitter 5
16. 05. MSC Jura 13
17. 05. AC Gunzenhausen 13
31. 05. NAC Bottrop/CC J?lich 7/8
01. 06. NAC Bottrop/CC J?lich 7/8
14. 06. ASC Dingolfing 14
20. 09. MSC Sophienthal 13
Wertung: 8 / 6 / 5 Anmeldeschlu?: 30. 03. Nachmeldeschlu?: 17. 05.

Deutsche Amateur Bergmeisterschaft
23. 05. MSC Idarwald LV 10
24. 05. MSC Idarwald 10
21. 06. MSC Jura 13
27. 06. MSF Tiefenbach 10
28. 06. MSF Tiefenbach 10
08. 08. MSF Bebra/ASC Rheingau 9
09. 08. MSF Bebra/ASC Rheingau 9
22. 08. MSC Queidersbach 11
23. 08. MSC Queidersbach 11
06. 09. HPRC Klotten 10
12. 09. MSC Bollenbachtal 10
13. 09. MSC Bollenbachtal 10
Wertung: 12 / 10 / 8 Anmeldeschlu?: 11. 05. Nachmeldeschlu?: 28. 06.

Deutsche Amateur Automobilmeisterschaft
07. 03. MSC Huchem Stammeln LV 8
21. 03. LV Berlin-Brandenburg 1
04. 04. VG Remscheid Gastveranstalter
26. 09. MSC Wallerberg LV 13
03. 10. AC Bramsche Gastveranstalter
Wertung und Nachmeldeschlu? k?nnen noch nicht festgelegt werden. Es laufen noch Verhandlungen mit der RG Oberburg f?r deren Veranstaltung am 31. Okt. Anmeldeschlu?: 07. 03.

F?r die Kart-Slalommeisterschaft am Wochenende des 12. Und 13. Sept. hat sich leider kein Veranstalter beworben. Es wurde eine Nachfrist bis 26. Jan. gegeben. Vielleicht k?nnen wir demn?chst dar?ber Erfreulicheres berichten.

Die Deutsche Amateur Kartmeisterschaft wird es aller Voraussicht nach geben. Es werden wieder drei Renntage mit sechs Rennl?ufen ausgeschrieben, von denen die besten f?nf Ergebnisse gewertet werden. Um in Wertung zu gelangen, ist der Start an zwei Veranstaltungen notwendig. Bahnen und Termine werden am 25. Jan. feststehen und anschlie?end bekanntgegeben werden.

Zur Deutschen Amateur Rundstreckenmeisterschaft laufen die Verhandlungen mit den Betreibern der Rennstrecken auf Hochtouren. Es sieht so aus, als w?re der erste Renntag am 1. M?rz auf dem Hockenheimring. Das warme Klima der Oberrheinischen Tiefebene macht?s m?glich! Alles Weitere gibt es ab 10 Febr. bei der Sportabteilung und auf www.navc.de

Die NAVC Sportfahrertagung und der NAVC Motorsportball mit DAM Meisterehrung finden am 28. Nov. 2009 statt.

?ber Neuerungen im NAVC Kartsport, die auf der Kartmesse in Offenbach besprochen werden, unterrichten wir Sie hier Anfang Februar.

Die NAVC Sportabteilung mit Marietta und Joseph Limmer w?nscht allen Sportfahrern, auch denen aus anderen Verb?nden, eine erfolgreiche und unfallfreie neue Saison.





Dieser Artikel kommt von Deutscher NAVC
http://www.navc.de/phpnuke

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.navc.de/phpnuke/modules.php?name=News&file=article&sid=557