Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rallye 3. Hombachtal Rallye 15.6.2013
Geschrieben vonRT auf Montag, 24.Juni. @ 07:50:02 CEST
Unterstützt durch RT

3. Lauf zur Deutschen NAVC Rallyemeisterschaft bei der RG Gas

Rundum zufriedene Gesichter bei der 3. Hombachtal-Rallye

62 von 79 Teams sehen das Ziel - die beiden Rundkurse kamen gut an

Geisig – nach den beiden Rallies beim MSC Zorn und MSC Jura machte der NAVC-Rallyetross Station bei der RG Gas um den 3. Lauf zur Dt. Rallyemeisterschaft zu bestreiten. Bei perfektem immer leicht bewölktem Rallyewetter, machte sich 79 Teams auf um die 6 anstehenden WP´s zu absolvieren - 2 Rundkurse welche jeweils 3x zu fahren waren.

Von Anfang an lag das Team Faust/Nägel auf ihrem Mitsubishi EVO9 in Führung, es sollte ein Start-Ziel-Sieg werden, der aber alles andere als leicht einzufahren war. Die Schnellsten auf WP1, das Team Schleimer/Enderle mussten nach einem Ausrutscher ihr Opel-Kitcar sicherheitshalber abstellen um größeren Schaden zu vermeiden. Ab WP3 sicherte sich das Duo Hahn/Hinterwäller vier Bestzeiten, doch für den Gesamtsieg sollte es nicht mehr reichen, zum Trost gab es den Sieg in Klasse 10.



Die Gesamtsieger Klaus-Jürgen Faust / Doris Nägel auf Mitsubishi Lancer EVO9

<
In der Klasse 11 belegte hinter den Gesamtsiegern Faust/Nägel das schnellste NAVC-Team Rader/Demmelbauer den zweiten Platz vor Team Lembke/Steeg und einem weiteren NAVC-Team Rader/Huber gefolgt vom Ehepaar Bäumler. Weit abgeschlagen nach einer Max.zeit auf WP6 landeten die Führenden der NAVC-Rallyemeisterschaft Gerd Tabbert/Michael Keller auf Rang 11 und müssen das Wochenende wohl als Streichlauf abhaken. Spannung um die Meisterschaft in der Gruppe 3 ist beim Saisonfinale in Mamming garantiert.

Hinter den Siegern der Klasse 10, Hahn/Hinterwäller belegten die Lokalmatadoren Markus Rosam/Marcel Nicke den zweiten Platz gefolgt vom Team Daffner/Wegener als schnellste NAVC´ler. Der zweitplatzierte in der Dt. Meisterschaft Marcus Ederer musste sich mit Rang 6 begnügen und büßt den ein oder anderen Platz in der RM2013 ein.

Waggi & Enno: Trotz Ausfalls immer gut gelaunt


Erneut die am stärksten besetzte Klasse war die Klasse 9. 20 Teams kämpften um den Sieg, den sich am Ende mit deutlichem Vorsprung das Team Bachhäubl/Stuiber vom MSC Mamming sicherte.Auf ihrem Opel Kadett E gewannen sie mit 1 ½ Minuten Vorsprung vor dem österreichischen Team Kaufmann/Rieder auf Opel Ascona B und NAVC-Neueinsteiger Jochem Möller mit Co-Pilotin Anna Schneider. Es folgten weitere NAVC-Teams auf den Rängen: 4. Funk/Kube, 5. Raffel/Schneider, 6. Enderlein Johannes/Koch, 8. Spieß/Wythe und 9. Kroiß/Sprenger. Als einzige Dame am Steuer belegte Mandy Litzius Platz 10.

Am engsten um den Klassensieg kämpfte die Klasse 8. Nachdem das Team Wagenlender / Schnelle auf WP2 mit Technikproblemen ausfiel, gab es fortan einen harten Zweikampf um den Sieg. Zu guter Letzt hatte das Team Reuß/Schöppel mit 2 ½ Sekunden die Nase vorn, ein harter Kampf um jede Hundertstel. Da wird man gerne auch mal Zweiter !! So kam es dann auch für Tobias Enderlein / Florian Gempel, die trotzdem zufrieden waren mit ihrem Ergebnis.

Von 3 Teilnehmern der Klasse 7 sah nur das Siegerteam Spriestersbach / Hinrichs das Ziel, das Team Thiel/Thiel musste nach einen Motorschaden nach WP5 aufgeben.

In der größten Serienklasse (über 2000ccm Hubraum) siegten Wolf-Peter Leisering/Ben Mayer klar vor Jörg Schaaf/Yvonne Pfalzgraf und Willi Trautmannsberger/Jürgen Matschcko. Leisering/Mayer wurden gleichzeitig auch Sieger der Gruppe 1.

Arno Reuß: mit Co-Pilotin Evelyn Schöppel glückliche Sieger der Klasse 8 nach einem spannenden Kampf


Mit einem neuen Beifahrer holte sich Frederik Leykauf den Sieg in der Klasse 4. Robin Hofmann wechselte aus der Klasse 11 an die Seite des amtierenden Dt. Meisters der Gruppe 1. Sie verwiesen das Team Hofmann/Kraus klar auf Platz 2. Dahinter gab es einen Dreikampf um den letzten Podestplatz. Immer mehr schrumpfte der Vorsprung des Teams Knese/Bethke zusammen, doch am Ende retteten sie einen Vorsprung von knapp 1 ½ Sekunden ins Ziel und verwiesen den stark auftrumpfenden Thomas Dommel mit Co-Pilot Timo Haderlein auf Rang 4. Erneut nur 2 Sekunden dahinter fuhr der Meisterschaftsführende Christian Frank mit Co Johannes Frank auf Rang 5 und sicherte sich erneut wichtige Punkte für die Rallyemeisterschaft.

In der Klasse 3 profitierte das Team Rehm/Rehm von Missgeschick des Teams Lange/Lange die auf WP1+2 jeweils eine Runde zufiel fuhren und darum aussichtslos auf Rang 3 zurückfielen und holten sich den Klassensieg vor Team Spies/Beck. Platz vier ging an Harald Werner/Marina Höppe.

Klassenfoto: vorne unten links die Sieger der Klasse 9: Co-Pilotin Sabrina Stuiber mit ihrem Fahrer Jürgen Bachhäubl vom MSC Mamming


Eine super Veranstaltung ging pünktlich und ohne größere Unfälle zu Ende. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es rundum nur fröhliche Gesichter. Großes Kompliment der RG Gas die mit ihrem gesamten Team einen reibungslosen Ablauf garantiert haben und mit sehr viel Engagement und Routine alles jederzeit im Griff hatten. Großes Lob gilt allen Teilnehmern die mit ihrer disziplinierten Fahrweise keinerlei Beschwerden zugelassen haben. Bis in die Morgenstunden feierten Sponsoren, Fans, Teilnehmer und Organisatoren gemeinsam und kommen gerne wieder nach Geisig in Juni 2014 zur 4. Hombachtal-Rallye.


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rallye
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rallye:
2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.071 Sekunden