Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rallye Motorsportberichte: 10. F?rst von Wrede Rallye des MSC Jura 7.4.2012
Geschrieben vonRT auf Montag, 16.April. @ 09:53:32 CEST
Unterstützt durch RT

W?hrend bei den Streckenposten im letzten Jahr kurze Hosen, T-Shirt und Sonnencreme zur Ausstattung geh?rten, waren heuer lange Unterhosen, dicke Jacken und Wollm?tzen angesagt. Ein eisiger Wind wehte ?ber die Ausl?ufer der Fr?nkischen Alb. Petrus h?tte der Jubil?umsrallye des MSC Jura ruhig etwas freundlicher gesinnt sein k?nnen.

105 Vornennungen gingen ein, und 97 Teams fuhren dann letztendlich ?ber die Startrampe vor der wundersch?nen Kulisse des Ellinger Schlosses. Als zweiter Lauf zur mittlerweile sehr begehrten, wie auch attraktiven Rallyemeisterschaft des Deutschen NAVC wurde die 10. F?rst von Wrede Rallye gewertet. Auf vier Wertungspr?fungen (WP), die jeweils zweimal gefahren wurden, standen insgesamt knapp 50 Bestzeitkilometer an. Unterbrochen wurden die acht Bestzeitpr?fungen in der Mitte durch eine Servicepause im Rallyezentrum Stopfenheim.


Die Gesamtsieger Urs Hunziker aus der Schweiz mit seiner deutschen Beifahrerin Melanie Wahl auf dem Subaru Imprezza


Die Entscheidung um den Gesamtsieg sollte auch dieses Jahr in der ab 2011 neu geschaffenen Gruppe 3 fallen. Die Elite der Rallyeautos, allradgetrieben und jenseits von 200 PS, tummeln sich in dieser Expertenklasse.
Eric Karlsson mit Beifahrer Thomas Juchmes wollten unbedingt ihren Gesamtsieg aus dem Jahre 2010 wiederholen, da sie letztes Jahr aufgrund eines Problems in der ersten WP in's hintere Mittelfeld durchgereicht wurde. Sie gaben auch das Tempo an, fuhren auf den ersten sechs WP's f?nf Bestzeiten, und f?hrten das Feld bis zu diesem Zeitpunkt souver?n mit 25 Sekunden Vorsprung an. Doch in WP 7 schlug der Defektteufel zu. Mit einem Elektrikproblem mussten sie den Audi TTS in der vorletzten Pr?fungen abstellen. Damit war der Weg frei f?r den Schweizer Urs Hunziker mit Melanie Wahl auf dem hei?en Sitz. Er markierte mit seinem Subaru Imprezza die verbliebenen drei Bestzeiten und verwies die letztj?hrigen Gesamtsieger Reinhard Honke und Benjamin Sauerborn mit dem Ford Escort Cosworth auf Platz 2 in Klasse, Gruppe und Gesamt.

Recht munter ging es in der Gruppe 2 (verbesserte Fahrzeuge der Klassen 6 bis 10) zu. F?nf verschiedene Besatzungen aus drei unterschiedlichen Klassen teilten sich die acht Bestzeiten der Gruppe 2. Wobei das Team Marcus Ederer und Anita Winnik vom MSC Mamming mit drei Bestzeiten den L?wenanteil kassierten. Vor der letzten Pr?fung f?hrten sie mit ihrem BMW und f?nf Sekunden Vorsprung die Klasse 10 und die Gruppe 2 an. Doch in dieser letzten WP stemmte sich Markus Daffner mit Beifahrer Markus Wegener vom MSF Piegendorf mit aller Gewalt gegen den ersten Verliererplatz. Sie lie?en den BMW M3 ?ber die gut f?nf Kilometer der WP Hohenang II fliegen und konnten auf die F?hrenden die f?nf Sekunden R?ckstand fast eliminieren. Aber es reichte dennoch nicht ganz. Nach einer Gesamtfahrzeit von einer knappen halben Stunde mussten sie sich am Ende den Markenkollegen aus Mamming mit der Winzigkeit von 7/10 Sekunden geschlagen geben. Somit ging Platz 1 in Klasse 10 und der Sieg der mit 57 Teilnehmern besetzten Gruppe 2 an Marcus Ederer und Anita Winnik vom MSC Mamming. Die mit 31 Startern am st?rksten besetzte Klasse 9 der verbesserten Zweiliterautos wurde sichere Beute von Thomas und Melanie Schultz von der RG Gas auf einem Opel Kadett D. Neben dem Klassensieg konnten sie in WP 3 auch noch eine Gruppenbestzeit f?r sich verbuchen.

Gewinner der Gruppe 2; Marcus Ederer mit Beifahrerin Anita Winnik


Bei den Serienfahrzeugen der Gruppe 1 (Klassen 1 bis 5) waren die Fronten wesentlich schneller gekl?rt. Bis zur Servicepause nach WP 4 teilten sich Wolf-Peter Leisering und Thomas Heider zwar noch br?derlich die Bestzeiten (Heider WP 1 + 3, Leisering WP 2 + 4), aber nach dem Service sorgten die beiden Dingolfinger Wolf-Peter Leisering und Michael Hoffmann mit ihrem Dickschiff BMW 540 i f?r eindeutige Verh?ltnisse und markierten klare Gruppenbestzeiten auf den zweiten vier Pr?fungen. Mit einem respektablen Vorsprung von 50 Sekunden setzten sie sich an die Spitze der Klasse 5 (Serienfahrzeuge ?ber 2000 ccm) und der Gruppe 1. Thomas Heider und Hans-Josef Zuckermeier, die mit ihrem VW Golf f?r den AC Gunzenhausen an den Start gingen mussten in der Gruppenwertung mit Platz 2 vorlieb nehmen, gewannen aber die mit 15 Startern sehr gut besetzte Zweiliterklasse der Serienm??igen (Klasse 4).

Mit nur 7/10 Sek. R?ckstand auf Platz zwei in Klasse 10 und Gruppe 2; Markus Daffner und Markus Wegener


Mit diesem gewaltigen Starterfeld st??t der veranstaltende MSC Jura nun so langsam an seine Grenzen. Auch wenn es keine gro?en Unterbrechungen waren, aber durch Unf?lle und Ausrutscher kann bei einer Rallye der Zeitplan doch etwas in's Wanken geraten. Es w?re schade, wenn man zugunsten immer gr??erer Teilnehmerzahlen, aus Zeitgr?nden nicht mehr alle Pr?fungen zu Ende fahren kann. Die hinteren Startnummern fuhren ihre letzten WP's bereits bei Dunkelheit. Doch als um 23:30 Uhr mit der Siegerehrung begonnen wurde, waren in der proppenvollen Speditionshalle Fischl im Rallyezentrum Stopfenheim alle Anwesenden wieder bester Laune. Die Organisation der Rallye, und ?berhaupt die komplette Veranstaltung an sich wurde von den Teilnehmern mit sehr viel Applaus bedacht. Zum 10j?hrigen Jubil?um erhielt der MSC Jura neben einem Wimpel des Taunus Racing Teams auch eine sehr emotionale Laudatio eines ?beraus begeisterten Teilnehmers.

Bericht und Fotos: JV

Bild 1: Die Gesamtsieger Urs Hunziker aus der Schweiz mit seiner deutschen Beifahrerin Melanie Wahl auf dem Subaru Imprezza

Bild 2: Gewinner der Gruppe 2; Marcus Ederer mit Beifahrerin Anita Winnik

Bild 3: Mit nur 7/10 Sek. R?ckstand auf Platz zwei in Klasse 10 und Gruppe 2; Markus Daffner und Markus Wegener


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rallye
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rallye:
2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.081 Sekunden