Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Bergslalom Motorsportberichte: 30. & 31. Bergpreis Klotten am 3. & 4. September 2011
Geschrieben vonRT auf Donnerstag, 08.September. @ 17:23:49 CEST
Unterstützt durch Michael

Zwei Gesamtsiege f?r Rainer Sch?nborn auf einer der schnellsten und sch?nsten Bergslalomstrecken im Deutschen NAVC Bergmeisterschaftskalender. Mit 99 Teilnehmern am Samstag und 100 Teilnehmer am Sonntag kann der ASC Rheingau auf eine zufrieden stellende Veranstaltung zur?ck blicken. An dieser Stelle gilt unser besonderer Dank den vielen Helfern und Funktion?ren die so ein Event erst erm?glicht. Ein Dankesch?n geht auch an die Fahrer und Fahrerinnen die mit ihrer Teilnahme den Bergslalom in Klotten erst mit Leben erf?llen. F?r die Zuschauer habt ihr mit eurem Mut in der Zielkurve f?r reichlich Gespr?chsstoff gesorgt.

Los ging es am Samstag mit der Klasse 2. Hans Strassner konnte die Klasse mit einer Zeit von 1:28.06 gewinnen. Auf Platz kam Ralf Lelgemann, Dritte die einzige Dame in der Klasse Elfie Fries. Die mit 12 Teilnehmern besetzte Klasse 4 & 5 gewann Michael St?rmann in einer Zeit von 1:19.87 vor Rainer Hofmann und Christian Jung. Damit war die Gruppe I beendet, den Gruppensieg holte sich Michael St?rmann und beste Dame wurde Nicole Hofmann.

Die Gruppe II er?ffnete die Klasse 8. Hans Beer holte sich hier den Klassensieg mit einer Zeit von 1:11.62. Platz Zwei ging an den Gaststarter in dieser Klasse, Frank Duscher und Dritter wurde Wolfgang Bode. In der Klasse 9 gab es schon in dieser Saison ein gewohntes Bild. Platz 1 f?r Peter Maurer mit einer Zeit von 1:10.33. Auf dem zweiten Platz kam Armin Sch?ne der in der zweiten H?lfte der Meisterschaft immer n?her an die Zeiten von Peter kommt. Dritter wurde G?nter Diefenbach. Die Klasse 10 wurde von Thorsten Brunner in einer Zeit von 1:10.42 gewonnen, Zweiter wurde Dietmar Langwieser und auf dem dritten Platz landete Torsten Michel. Mit 35 Teilnehmer und Teilnehmerinnen hat die Klasse 11 das gr??te Starterfeld, hier konnte sich Rainer Sch?nborn mit einer Zeit von 1:05.97 durchsetzten. Das war auch die absolut beste Zeit am Samstag. Platz Zwei ging an Andrea Sch?nborn die immerhin 33 M?nner hinter sich lies und beste Dame in der Gruppe Zwei wurde, Respekt. Auf dem dritten Platz fand sich Bernhard Bender wieder. In der Klasse 12 wurde Raimund Pinzel Erster in einer Zeit von 1:07.13. Zweiter Jan Weimar, Dritter Manuel M?hlhoff. Die Klasse 14 dominierte Michael Preis in der Zeit von 1:08.75. Platz Zwei ging an Uwe Daut, Dritter wurde Ralf Daut. In den Heckmo Klassen wurde ebenfalls hart um den Klassensieg gek?mpft. In der H8 auf Platz 1 kam Carsten Daube mit 1:21.75, Zweiter Franz Schirra, Dritter Gerhard Seitz. Die H9 wird in diesem Jahr von zwei Fahrern auf einem Fahrzeug dominiert, dieses Mal hatte Andreas Vielgut in einer Zeit von 1:13.17 die Nase vorn, Achim Thomas wurde Zweiter, den dritten Platz belegte Hans Morweiser. Die Gruppe II konnte Rainer Sch?nborn gewinnen, den Gruppensieg in der Gruppe III fuhr Michael Preis nach Hause. Den Gesamtsiegerpokal der Stadt Eltville nahm am Samstagabend bei aufkommender Dunkelheit im Festzelt Rainer Sch?nborn entgegen.
Drei Mannschaften hatten ebenfalls genannt. Platz Eins belegte die RG Oberberg II, Platz Zwei die RG Saar Pfalz, Platz Drei RG Oberberg I. Zu erw?hnen gibt es noch das der Samstag unfallfrei ?ber die B?hne ging, lediglich ein paar technische Defekte stoppte einige Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

F?r den Sonntag waren Unwetter angesagt die aber den Klottener Berg, Gott seih Dank, verschonten. Dar?ber freute sich nicht nur der Veranstalter sondern auch die Fahrer und Fahrerinnen und nat?rlich die Zuschauer die am Sonntag unsere Zielkurve in Klotten besuchten. Um 9.00 Uhr ging es p?nktlich mit der Klasse 2 los. Den Sieg fuhr wieder Hans Strassner mit 1:27.95 ein. Eine ?berraschung f?r die Mutter Elfie Fries hatte ihr Sohn parat. Platz 2 f?r ihn, Platz Drei ging an Elfie Fries. 16 Starter in der zusammengelegten Klasse 4,5 & 6 nahmen danach die 2000 m lange Bergslalomstrecke unter die R?der. Dieses Mal konnte sich Rainer Hoffman in einer Zeit von 1:19.10 vor Michael St?rmann auf der Siegerliste einschreiben. Leider wurde dieser Sieg teuer erkauft. In Lauf zwei konnte Rainer seinen BMW 318is nach der Rechtskurve kurz vor der Zielkurve nicht mehr abfangen und landete nach einem ?berschlag auf dem Dach. Der is hi, sein Kommentar. Dritter wie schon am Samstag wurde Christian Jung. Die Gruppe I konnte Rainer Hoffman gewinnen, beste Dame wurde hier, wie am Samstag schon, Nicole Hofmann.

Hans Beer in einer Zeit von 1:10.92 er?ffnete mit seinem Sieg in der Klasse 8 die Gruppe II. Zweiter wurde Gerhard Mauritz, Dritter Wolfgang Bode. In der Klasse 9 das gewohnte Bild, Platz Eins in einer Zeit von 1:09.66 f?r Peter Maurer. Die gute Leistung vom Samstag best?tigte Armin Sch?ne, Platz Zwei war der Lohn daf?r. Dritter wie am Samstag G?nter Diefenbach. Die Klasse 10 sah einen neuen Sieger, Dietmar Langwieser kam mit einer Zeit von 1:12.96 auf Platz 1. Zweiter wurde Torsten Michel, Dritter Werner Langwieser. Wieder mit 31 Fahrzeugen die st?rkste Klasse 11 gewann Rainer Sch?nborn in der Zeit von 1:05.65. Zweite Andrea Sch?nborn und Dritter wieder Bernhard Bender. ?berschattet wurde diese Klasse mit dem Unfall von Sebastian Baldauf der in der Zielkurve seinen VW Golf massiv gegen den Bordstein setzte. Dank der Sicherheitseinrichtungen, die nach dem NAVC Reglement aufgebauten Teilnehmerfahrzeugen, kam es zu keinem gr??eren Schaden beim Fahrer. Zur Vorsorge wurde er jedoch mit dem Krankenwagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus zur Beobachtung gefahren. Dies sorgte f?r eine Unterbrechung von ca. 1 Stunde sowie am Samstag schon, dort musste der Krankenwagen mit einer Streckenpostin wegen eines Bienenstiches der zu Atemschwierigkeiten f?hrte ebenfalls abgezogen werden. Die Klasse 12 wurde wieder von Raimund Pinzel in der Zeit von 1:07.29 angef?hrt. Auf Platz 2 fuhr Jan Weimar, Platz 3 seine Frau Simone. Klassensieg in der Klasse 14 f?r Michael Preis in der Zeit von 1:07.87, auf den zweiten Platz fuhr Uwe Daut, Dritter Ralf Daut. Die Gruppe III gewann damit ebenfalls Michael Preis. Die H8 sah ebenfalls wieder den Sieger vom Samstag, Carsten Daube gewann mit 1:22.05 vor Gerhard Seitz und Volker Angelberger. Auch in der H9 ver?nderte sich nichts, Platz 1 in der Zeit von 1:12.51 ging an Andreas Vielgut, Zweiter wurde Joachim Thomas, Dritter Hans Morweiser. Beste Dame in der Gruppe II wurde Andrea Sch?nborn, Gruppe II Sieg f?r Rainer Sch?nborn. Den Gesamtsiegerpokal der Verbandsgemeinde Cochem konnte ebenfalls Rainer Sch?nborn am Sonntagabend in Empfang nehmen.

An beiden Tagen war die Veranstaltung um 18:15 Uhr beendet. Nochmals vielen Dank an die Teilnehmer und Teilnehmerinnen f?r ihre Teilnahme, sowie den Helfern und Funktion?ren f?r ihren unerm?dlichen Einsatz. Nicht zuletzt seihen die Sponsoren zu erw?hnen die mit ihrer finanziellen Unterst?tzung ebenfalls zum Gelingen der Bergveranstaltung beitragen.

Die Gesamtergebnislisten gibt es auf der www.navc.de, www.asc-rheingau.de und www.bergmeisterschaft.de.

Michael St?rmann
1. Vorsitzender
ASC Rheingau


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Bergslalom
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Bergslalom:
Schlechtes Wetter und prima Stimmung


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4.80
Stimmen: 86


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.040 Sekunden