Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Slalom Motorsportberichte: SM Slalom in AHA 7&8.5.2011
Geschrieben vonRT auf Freitag, 13.Mai. @ 07:42:34 CEST
Unterstützt durch RT

Knapp 200 Starter finden den Weg ins Fr?nkische Seenland um an der Doppelveranstaltung zur Deutschen NAVC Slalommeisterschaft teilzunehmen

AHA bei Gunzenhausen - Mit einer gelungenen Doppelveranstaltung sorgte der NAVC-Landesverband Nordbayern einmal mehr f?r positive Schlagzeilen. Die beiden ORGA-Clubs MSC Jura (Samstag) und der ortsans?ssige AC GUN (Sonntag) organisierten den 3. und 4. Lauf zur Deutschen Meisterschaft wie gewohnt routiniert und mit einem straffen Zeitplan, der nur jeweils am Vormittag in den Serienklassen bis zu 2 1/2 Stunden aus dem Ruder lief. Bis zum Ende der jeweiligen Veranstaltung konnte der Verzug gr??tenteils wieder aufgeholt werden, da in den Gruppen 2+3 nicht ganz so viele Starter, ausgenommen die Klasse 11, den Weg ins Frankenland fanden.




Nach 2 Tagen ohne Unf?lle, lediglich Sonntag markierte ein Fiat Abarth die Strecke mit einem d?nnen ?lfilm, konnten die Veranstalter-Clubs auf 98 Starter am Samstag und 97 an Sonntag sehr zufrieden Res?mee ziehen, auch weil uns die Firma Ernst, in Person Rudi Ernst, gro?z?gig sein Werksgel?nde in Aha zur Verf?gung stellte. Seitens der Teilnehmer h?rte man durchwegs nur Lob f?r so eine Veranstaltung bei der es an Nichts fehlte; ein riesiges Fahrerlager mit vorhandenen sanit?ren Anlagen, Papierabnahme im selben Geb?ude und eine Strecke die auch vom Fahrerlager aus gut einsehbar war.
Zu guter Letzt passte nat?rlich auch das Wetter und Samstagsabend konnte ausgiebig gefeiert werden. Wir gratulieren hiermit nochmals nachtr?glich unseren weitgereisten "Hans-J?rgens" zum Geburtstag - HJ Strassner hatte bereits am Freitag, HJ Schuldes dann am Samstag. Ein weiterer Grund, um am Abend gemeinsam das ein` oder andere Bier zu trinken.
Bleibt mir, bevor ich aufs sportliche Geschehen umschwenke, nur noch eines zu sagen: "Ein herzlicher Dank unserem Rudi Ernst samt Matze f?r die M?glichkeit ein solches Wochenende durchf?hren zu k?nnen. Eine bessere Werbung k?nnen unsere beiden Clubs nicht machen !!! "



Ich beginne von vorn, Samstag morgens kurz vor 10.00 Uhr. Die Klasse 1+2 steht am Vorstart bereit. Man muss sich als Starter weit strecken um den letzten Teilnehmer hinten an der Tankstelle zu ersp?hen - 22 Mann und Frau machen den Auftakt. Am Ende siegte in Klasse 1 Sebastian Koch vom MSC Jura klar vor Papa Wieland und Wolfgang W?rstle. Marina H?ppe als beste Dame belegte Rang 4.
Martin Meyer startet heuer in der Klasse 2 und muss gleich mal hart um den Klassensieg k?mpfen. Schlappe 6 Hunderstel hatte er Vorsprung auf Mathias Eisen der den zweiten Platz knapp vor Bruder Stephan behaupten konnte.
In der Klasse 3 musste der Drittplazierte Holger Farnbacher zuschauen, wie um den Sieg eng gek?mpft wurde. Marc Meyer lag in F?hrung doch Kurt Farnbacher konnte im 2. Lauf kontern und den Klassensieg verbuchen. Die Klasse 4 dominierte Dietmar Seiler nach Belieben. Er wedelte mit einem breitem L?cheln im Gesicht durch die "H?tli". Anscheinend haben wir f?r ihn und seinen Fiat X1/9 eine optimale Strecke gestellt. Angesicht der ?ber 4 Sekunden Vorsprung auf Helmut Meyer durchaus nachvollziehbar. Noch dazu gewann der Dietmar auch mit ?ber 1 Sekunde Vorsprung die Gruppe 1 - Hut ab Dietmar, lang ists her der letzte Gruppensieg oder ??
In Klasse 5 ( 19 Starter !!!) untermauerte Rainer Hoffmann seine SM-F?hrung mit Platz 1, gefolgt vom "Pizza Willi" und Martin Ehrngruber, beide MSC Jura.
Klasse 6 zeigte mal wieder dasselbe Bild - Werner Beck gewinnt klar vor Ralph Beck und Inge S?ss - mit dem dritten Platz wird Inge S?ss dann auch die beste Dame der Gruppe 1 !!
Die Klasse 7/8 gewinnt Christian Link vor Stefan Kratzer und Christian Fr?mmel.
In Klasse 9 beginnt dann zugleich auch der Kampf um den Gruppensieg; Richard R?tzer unterstrich seine Ambitionen und siegte klar vor Helmut Kunz. Und dann noch zu erw?hnen, Bettina Turban kam auf Rang 4 vor ihrem Josef ins Ziel. Kommt auch nicht alle Tage vor, "Dure" wirds schon Zeit zum Aufh?ren ??
Die Klasse 10 gewinnt J?rgen Rostek vor Ralf Rausch und Reinhold Rostek.
In Klasse 11+12 gings dann nochmal rund - 13 Teilnehmer. 4 Mann wollen um den Klassensieg ein W?rtchen mitreden, und auch nochmal die Zeit von Richard R?tzer angreifen.
Sieger der Klasse wurde dann Johannes Enderlein mit 2 sehr schnellen fehlerfreien L?ufen. Andi Haas folgte mit 2 Zehntel R?ckstand als Zweiter. Seine zweite Zeit h?tte gereicht doch 3 Pylonen waren 3 zuviel. Tobias Enderlein musste sich nach einem "zuschauerfreundlichen ersten Lauf" mit Platz 3 zufrieden geben. Beste Dame der Gruppe 2 wurde Melanie Haas vom RST Mittelfranken - der Gruppensieg ging mit gut 1 Sekunde Vorsprung an Richard R?tzer auf NSU TT.
Zum Ende der Veranstaltung ging es dann um den Tagessieg. Die Klasse 13 wurde Beute von Herbert R?tzer, er Klassen-, Gruppen- und Gesamtsieger wurde. Aber mit Tivadar Menyhart bekommt er langsam aber sicher einen ernsten Gegner. Sieger der HeckMo Klasse wurde Reinhold Link vor Hans Morweiser und Sandra Werner. Nach Ende der Veranstaltung gegen 18.50 war ausreichend Zeit um den Tag in den kleinen Bierzelten nochmals Revue passieren zu lassen. Wer zu fr?h ins Bett ging verpasste so manches :-)))



Doch am Sonntag fr?h gings ja bekanntlich schon um 9.oo Uhr los. Wenig Ver?nderungen auf dem Podium in Klasse 1. Sebastian Koch siegte erneut, diesmal vor Marian Efinger und Wolfgang W?rstle.
Auch Martin Meyer konnte ein Doppelsieg verbuchen und gewann vor Mathias Eisen und Reinhold Lang.
In Klasse 3 mischte sich Sven Albrecht vom MSC Jura als Dritter aufs Podest, Sieger wurde erneut Kurt Farnbacher vor Marc Meyer. Dietmar Seiler siegte erneut vor Helmut Meyer in der Klasse 4, Rang 3 fuhr erneut "K?pt?n Iglo" Johann Riedler ein. In Klasse 5 ein komplett neues Bild am Podium; Gustav Abele gewann vor Emil Dommel und Lokalmatador Matthias Ernst; somit war der Junior an beiden Tagen vor Papa Rudi platziert !!
Die Klasse 6 blieb zum Vortag unver?ndert; Werner vor Ralf Beck und Inge S?ss.
Die Heckmo-Klasse sah Hans Morweiser vor Sandra Werner und Lothar Dieber.
Auch in der Klasse 7/8 waren die gleichen Gesichter vorne. Diesmal die Reihenfolge: Christian Link, Christian Fr?mmel und Stefan Kratzer. Die Klasse 9 gewann erneut Richard R?tzer vor Helmut Kunz und Josef Turban. Die Klasse 10 sah mit Ralf Rausch einen Newcomer als Sieger, gefolgt von J?rgen und Reinhold Rostek. Die Klasse 11+12 war mit 16 Startern sehr stark besetzt und die Jagd um den Gruppensieg wurde bereits im Training mit Topzeiten er?ffnet. Doch um es vorweg zunehmen, die Zeit von Richard R?tzer konnte nicht angegriffen werden. Lange sah es so aus als k?nne Johannes Enderlein erneut siegen, doch der Junior Tobias drehte den Spies mit einem tollen 2. Lauf noch um und gewann vor dem Vater und Roland Abel. Im Kampf um den Tagessieg musste Herbert R?tzer in Klasse 13 alles geben um den Formel-Neueinsteiger Tivadar Menyhart in Schach zu halten. Am Ende entschieden 4 Zehntel zugunsten R?tzer?s - er gewann erneut die Tageswertung !! Gratulation



Wir bedanken uns hiermit recht herzlich bei allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren die zum sehr guten Gelingen dieser 2-Tages-Veranstaltung beigetragen haben.

Bericht: DaDoby
Bilder: Stefan Schaller; www.rallye-pics.com


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Slalom
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Slalom:
38. Hunsr?cker Automobilslalom 3.Oktober 2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.237 Sekunden