Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: allgemein Motorsportinfos: Neues und ?nderungen im NAVC Motorsport 2011
Geschrieben vonRT auf Mittwoch, 19.Januar. @ 07:46:47 CET
Unterstützt durch RT

Am 8. Januar tagten die Mitglieder der Automobilsportkommission (ASK) und die Sportleiter aus den NAVC Landesverb?nden in Michelsrombach bei Fulda und stellten die Weichen f?r die Saison 2011. Zun?chst wurden die ?nderungsw?nsche der Sportfahrertagung 2010 bearbeitet. Das kam dabei heraus:



1. Der Feuerschutz an Bergstrecken wird in das Handbuch aufgenommen, der Text wird aus dem Rallyereglement ?bernommen. Die Anzahl der an der Strecke zu plazierenden Feuerl?scher ergibt sich aus dem Streckenabnahmeprotokoll.
2. Bei Bergslaloms ist ein Hosentr?gergurt f?r den Fahrer als Mindeststandard festgelegt worden. Serienm??ige Dreipunkt-Sicherheitsgurte sind nicht mehr erlaubt.
3. Bei den Parc-ferm? Bestimmungen wird hinzugef?gt, da? das Kontrollieren und Nachf?llen von Kraft- und Betriebsstoffen, welche zum Betreiben des Fahrzeuges (nicht zum Erreichen des Mindestgewichtes) erforderlich sind, erlaubt ist. Gegebenenfalls sind Genehmigungsauflagen zu beachten.
4. Neben k?rperbedeckender Kleidung wird im Handbuch 2011 auch das Tragen festen Schuhwerkes bei Wettbewerben, die der Erzielung einer H?chstgeschwindigkeit dienen, verlangt. Dazu z?hlen auch alle Arten von Slaloms.

Der von den Sportfahrern auf dem Ringberg eingesetzte ?Arbeitskreis Rundstrecke? erwirkte folgende ?nderungen des bisherigen Reglements:
1. Bei den Serienfahrzeugen gibt es eine Klasse mehr. Die Klasse 4 beinhaltet jetzt Fahrzeuge von 2000 ccm bis 2800 ccm, die Klasse 5 sind Fahrzeuge ?ber 2800 ccm. In der Gruppe 2 tr?gt die kleinste Klasse dann die Nummer 6. Die Klasse 8 reicht von 1400 bis 1600 ccm, Klasse 9 von 1600 bis 2000 ccm. Es ist m?glich, wenn im Laufe der Saison Gewichtslimits festgelegt werden, da? hier bei 1800 ccm eine Abstufung erfolgt. Klasse 10 deckt die Autos von 2000 bis 2800 ccm ab und Klasse 11 ist den Fahrzeugen ?ber 2800 ccm vorbehalten. F?r die Gruppe 3 verbleibt die Klasse 12.
2. Das Sicherheitsnetz im Bereich der Fahrert?re mu? am ?berrollk?fig befestigt sein. Ein sog. HANS-System wird in allen Klassen empfohlen.
3. Frontscheinwerfer sind k?nftig auch bei Fahrzeugen der Gruppe 2 Pflicht. Im ?brigen wird auf die bereits bestehenden Vorschriften zur Fahrzeugbeleuchtung hingewiesen!
4. Die Mi?achtung von Flaggenzeichen mu? von den Streckenposten unmittelbar an die Rennleitung gemeldet werden, die dann entsprechende Strafen ausspricht. Strafen und Strafbefugnis werden bis Saisonbeginn ausgearbeitet und definiert.

Auch der ?AK-Rallye? hat einige bahnbrechende Neuerungen f?r die Saison 2011 durchgesetzt:
1. Die Fahrzeuge werden k?nftig in drei Gruppen eingeteilt. Neu ist die Gruppe 3, in ihr tummeln sich alle allradgetriebenen Fahrzeuge mit einer Motorleistung von mehr als 200 PS.
2. Der Einsatz von Schnellverschl?ssen an den Hauben ist erlaubt und auch in der Gruppe 1 empfohlen. Grund daf?r ist, da? im Notfall ein schneller Zugriff von Helfern m?glich sein soll. Sinnvoll ist in diesem Zusammenhang das Entfernen der kompletten serienm??igen Haubenverriegelung. Beibehalten werden m?ssen allerdings die serienm??igen Haubenscharniere. Gesetzliche Vorschriften sind zu beachten. In Gespr?chen mit den technischen ?berwachungsorganisationen konnte bis dato nicht zweifelsfrei gekl?rt werden, welche Bestimmungen letztlich anzuwenden sind. Wir empfehlen nach derzeitigem Wissensstand im Einzelfall eine Nachfrage bei T?V, DEKRA oder ?hnlichen Organisationen. Die hier beschriebenen Haubenverschl?sse haben keinen Einflu? auf die Gruppeneinteilung bei anderen Motorsportarten innerhalb der DAM.
3. Brems- und Treibstoffleitungen, aus f?r den jeweiligen Zweck zul?ssigen Materialien, d?rfen unter Beachtung allgemeiner Sicherheitsaspekte im Fahrzeug-Innenraum verlegt werden.
4. Es wird eine Checkliste geben, die von der technischen Abnahme abzuarbeiten ist.
5. Jede Wertungspr?fung mu? zweimal von allen teilnehmenden Teams zur Besichtigung abgefahren werden. Eine Kontrolle hat ?ber DKs zu erfolgen.
6. Die Wertung der Fahrzeiten in den Wertungspr?fungen erfolgt auf Zehntelsekunden.
7. Nennungsschlu? f?r Rallyeveranstaltungen, die zur RM z?hlen, ist immer 14 Tage vor der Veranstaltung. Bis zu diesem Zeitpunkt werden Startpl?tze f?r RM-Teilnehmer garantiert. Nachnennungen sind nur bedingt erlaubt und auch nur, wenn sie den geplanten Veranstaltungsablauf nicht beeintr?chtigen.

Aus den Gremien und Arbeitskreisen haben sich Problematiken herauskristallisiert, die bearbeitet und ?bergreifend f?r alle DAM Motorsportarten beschlossen wurden:
Fahrzeugbestimmungen:
1. Bodenbel?ge im Fahrzeuginnenraum und Kofferraum d?rfen entfernt werden.
2. Die Klasse H11 bei den HeckMo-Fahrzeugen geht nur noch bis 2000 ccm. Eine Klasse ?ber 2000 ccm gibt es im Rahmen der HeckMo-Bestimmungen nicht.

Meisterschaftsbestimmungen:
F?r alle DAM Meisterschaften (au?er Kartslalom) wird eine einheitliche Einschreibegeb?hr erhoben. Sie betr?gt bis zum jeweiligen Nennungsschlu? ? 20,-- und bis zum Nachnennschlu? 30,-- ?. Die Wertung erfolgt ab Einschreibung, eine r?ckwirkende Wertung von bereits gefahrenen Veranstaltungen ist nicht mehr m?glich.

Allgemeine Bestimmungen:
1. Die Verantwortung zur Erstellung einer mit dem Aushang ?bereinstimmenden Ergebnisliste nach den Vorgaben der DAM (siehe Handbuch) in der bekannten Frist liegt wieder ausnahmslos beim Veranstalter. Verst??e gegen diese Verpflichtung ziehen k?nftig eine empfindliche Strafgeb?hr nach sich. Die H?he dieser Strafe kann dem Motorsporthandbuch 2011 entnommen werden.
2. Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder vorkam, da? Veranstalter ihre Versicherungsabrechnungen nur sehr schleppend bezahlten, kann die NAVC Sportabteilung von diesen aktenkundigen Ortsclubs einen erh?hten Versicherungsvorschu? verlangen.
3. Angesprochen wurde auch die Tatsache, da? zur Teilnahme von Jugendlichen im Motorsport das Einverst?ndnis beider Elternteile erforderlich ist. Wie damit in der Praxis am besten umzugehen ist, wird die NAVC Sportabteilung in den n?chsten Clubnachrichten ver?ffentlichen.
4. Der Termin f?r die Fahrtleiterschulung von Bergveranstaltungen wird bekanntgegeben, sobald die Terminplanung f?r die RSM abgeschlossen ist. Ein Workshop zum Erfahrungsaustausch der Fahrtleiter bei Rallyeveranstaltungen soll ebenfalls eingerichtet werden.


Am Sonntag danach

traf sich die Spitze unserer Sportkommissare in der gleichen Location, um ?ber die Neuigkeiten in der Saison 2011 direkt und frisch von der Quelle informiert zu werden. Au?erordentlich interessant sind bei dieser Veranstaltung immer wieder die Themen, welche sich aus der Diskussion im Erfahrungsaustausch ergeben. Frisch gest?rkt mit einer Menge an Fachwissen und der Berechtigung, in den n?chsten zwei Jahren bei Meisterschaftsl?ufen als Sporkommissare zu fungieren, schickte Sportpr?sident Joseph Limmer die ?Spitzenschiedsrichter? am sp?ten Nachmittag auf den Weg nach Hause in ihre Landesverb?nde.


39 interessierte Teilnehmer an der SPOKO-Schulung 2011


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: allgemein
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: allgemein:
28. Automobil-Turnier ASC Sulzb. Rosenberg 4.5.2008


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 2.75
Stimmen: 8


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.035 Sekunden