Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Slalom Motorsportberichte: 3. + 4. Lauf zur Deutschen NAVC Slalommeisterschaft 2010
Geschrieben vonRT auf Mittwoch, 26.Mai. @ 18:57:58 CEST
Unterstützt durch RT

Doppelveranstaltung von AC GUN und MSC Jura lockt ?ber 200 Teilnehmer ins fr?nkische Seenland nach Aha aufs Betriebsgel?nde der Fa. Ernst
Bei sonnigem Wetter ?ber beide Tage gab es reichlich Motorsport-Action auf dem zuschauerfreundlichen Parcours zu sehen ? 92 Starter am Samstag, 109 am Sonntag
Bereits am Samstagvormittag startete das erste Fahrzeug auf den von Klaus Gerlich fl?ssig gesteckten Slalomparcours. In der Klasse 1 zeigte Marina H?ppe vom 1. AMC Feucht den Jungs gleich mal wer ?Frau im O-Ring? ist und gewann in 1.22,67 vor Wolfgang W?rstle und Marian Ebinger (beide SFG Raube Alb). Die Klasse 2 mit 16 Startern wurde eine sichere Beute der Gebr?der Eisen vom AC GUN ? Mathias gewann knapp 2 Sekunden vor Stephan und wiederum 1 Sekunde dahinter fuhr Roland Dietrich vom ASC Ansbach auf Podestrang 3.

Klaus Gerlich, Gruppensieger der Serienfahrzeuge an beiden Tagen


Die Klasse 3 gewann Kurt Farnbacher vom ASC Ansbach in 1.16,32 vor Martin Ehrngruber und Thomas Winter (beide MSC Jura). In Klasse 4, der n?chste Sieg f?r einen ASC?ler durch Didi Seiler. Er verwies in 1.16,82 Klaus Reihs vom MSC Bechhofen klar auf Platz 2 ? Michel Sp?th vom AMC Feucht wurde Dritter. Die mit 13 Teilnehmern am zweitbesten besetzte Serienklasse wurde vom mehrmaligen Dt. Slalommeister Klaus Gerlich /AC GUN) dominiert und er zauberte mit dem ?hoffmannschen 318is? eine 1.14,10 in den Asphalt ? Gustav Abele und Rainer Hoffmann folgten mit 3 Sekunden ?Sicherheitsabstand? ? noch zu erw?hnen das Duell Matze gegen Rudi Ernst ? 1:0 f?r den Junior ? 1.19,21 reichten f?r Platz 4 ? Rudi?s 1.20,37 zu Rang 7 !
Die Serienklassen wurden mit Klasse 6 abgeschlossen; dort siegte im ?Beck-Duell? Werner in 1.18,00 vor Ralph 1.20,04 und Dritter wurde Erich Ziegler in 1.21,74.
In Klasse 8 holte Hans Beer in 1.10,86 knapp vor Christian Link 1.11,14 den Sieg ? Rang 3 ging an ?Dure? Turban. Vermisst wurde hier die Bettina ? bleibt nur zu hoffen das sie ihren Helm nicht an den Nagel geh?ngt hat. Die erste gesamtsiegverd?chtige Zeit fuhr dann Richard R?tzer auf seinem bekannt schnellen NSU TT ? 1.08,87 bedeutete mit 3 Sekunden Vorsprung Klassensieg ? es sollte auch zum Gruppensieg reichen ? Rang 2 erfuhr sich Helmut Kunz vor Sebastian Koch. Die Clubmeisterschaft des AC GUN in Klasse 10 ging an Thomas Leng vor Patrick Stettner und Thomas Honold. Und weil der AC GUN gerade so in Fahrt war legte Willi Frank in der Klasse 11 mit 1.13,24 noch einen Sieg nach und gewann vor Melanie Haas (1. AMC Feucht, 1.13,94) und ?Pizza?-Willi vom MSC Jura.
Franz Appl gewann die Klasse 12 in 1.12,78 vor Jan Weimar 1.15,36 und Josef Pluta.
Jetzt gings nochmal heiss her und die Eigenbau-Fahrzeuge machten sich auf Richtung Tagessieg. Vorneweg fuhr mit 4 Sekunden Vorsprung ?Herbl? R?tzer ? seine Zeit 1.04,03 war ?berragend und Bernhard M?ller musste neidlos mit Rang 2 zufrieden sein. Florian Krinner komplettierte das Podest. Zum Abschluss der ersten Veranstaltung gingen die Heckmo?s an der Start ? unter 4 Startern siegte Reinhold Link vor Thomas Bartenbach. NAVC-Pr?sident Lothar Dieber wurde Dritter vor Tochter Sandra Werner.

Richard R?zer, der schnellste Mann der NSU TTS Armada


Auch am Sonntag machte die kleinste Klasse den Anfang ? verkehrte Welt am Podium, es gewann Marian Ebinger vor Wolfgang W?rstle und Marina H?ppe.
Die Klasse 2 blieb im Vergleich zum Vortag unver?ndert, Mathias vor Stephan Eisen und Roland Dietrich. Auch in der Klasse 3 wurde der Wertungseingang nicht ver?ndert: Kurt Farnbacher siegt vor Martin Ehrngruber und Tom Winter. Ebenso sah die Klasse 4 Dietmar Seiler vor Klaus Reihs doch diesmal erfuhr sich die schnelle Inge Rei?inger den dritten Rang.
Die gleiche Dominanz legte Klaus Gerlich an den Tag in Klasse 5 ? erneut ?ber 3 Sekunden Vorsprung vorm Zweiten Christian Frank und Gustav Abele ? auch wieder Gruppensieger !! Das Beck-Duell kam am Sonntag nicht zustande weil der ?Semmel? zuviel Pylonen ?bersehen hat und es gewann Ralph Beck vor Hermann Farnbacher und Erich Ziegler.
Komplett anderer Zieleinlauf dann in Klasse 8: es siegte Christian Link vor Hans Beer und Christian Fr?mmel. In der Klasse 9 bekam der Sieger vom Samstag Richard R?tzer neue Konkurrenz in Person Peter Maurer und Karl-Heinz Thiel, letzteren konnte er im Zaum halten ? doch Peter Maurer holte den ersten Sieg f?r den MSC Jura und gewann in 1.16,93 knapp vor Richard R?tzer in 1.17.07. Die AC-GUN Clubmeisterschaft wurde um eine Lady erweitert ? Stefanie Schwarz ging als Gaststarter in Klasse 10 an der Start und zeigte gleich mal wo der Hammer h?ngt ? in 1.23,89 gewann sie vor Thomas Leng und Thomas Honold.


Mit 14/100 Vorsprung gewann Peter Maurer die Klasse 9 am Sonntag


In Klasse 11 waren 3 neue ? aber doch bekannte Gesichter und Namen am Podest ? nachdem Andi Haas am Samstag in Abwesenheit der Enderlein?s ?nur? Platz vier einfuhr ? konnte er sich am Sonntag direkt hinter den Enderlein?s auf Rang 3 positionieren. Es gewann Johannes in 1.09,67 ? was auch den Gruppensieg bedeutete - genau 2/10 Sekunden vor Tobias. Klasse 12 gewann erneut Franz Appl vor Jan Weimar und Josef Pluta. Knapp 6 Sekunden betrug der Vorsprung von Herbert R?tzer in Klasse 13 am Sonntag ? gefolgt von Theo Kl?ckner und Florian Krinner. Zum Abschluss des Wochenendes kamen nochmal die Heckmo-Fahrzeuge zum Einsatz ? gleiches Bild wie am Vortag: Reinhold Link vor Thomas Bartenbach, Lothar Dieber und Sandra Werner.

Johannes Enderlein f?hrt sein neues Auto aus, die geballte 16V Power hebt deutlich die Voderachse aus des Federn


Der MSC Jura und der AC GUN bedankt sich recht herzlich bei allen Teilnehmern die den Weg nach Aha gefunden haben und hofft auf ein Wiedersehen beim mittlerweilen 38. Bergslalom des MSC Jura am Samstag den 17. Juli. Tags darauf findet an gleicher Stelle der 5. Meisterschaftslauf zur Deutschen Bergmeisterschaft in Geislohe bei Treuchtlingen statt.

Bericht: Tobias Enderlein
Bilder: Ralph Goppelt - www.racing-and-tuning.com




 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Slalom
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Slalom:
38. Hunsr?cker Automobilslalom 3.Oktober 2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 3


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.029 Sekunden