Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: allgemein Sportabteilung: Aus der Sportabteilung:
Geschrieben vonRT auf Dienstag, 20.Oktober. @ 07:42:38 CEST
Unterstützt durch RT

Gerzen, im September 2009

Das DAM Sportgericht mu?te sich in seiner letzten Sitzung mit einer Folge von Vorg?ngen und Abl?ufen befassen, die sehr komplex waren. Wir glauben, da? es aus vielerlei Gr?nden sinnvoll ist, das Ergebnis zu ver?ffentlichen und zu interpretieren.

Bei einem DAM Automobil-Slalomwettbeweb legte ein Teilnehmer aus der Gruppe 2 gegen einen Teilnehmer aus der Gruppe 1 Protest ein.
Anm. d. Sportabt.: Diese Vorgehensweise ist erlaubt und st?tzt sich auf Seite 37, Abschnitt G Pkt. 1 des Handbuches 2009. Ob dieser Passus f?r die Zukunft etwas enger gefa?t werden soll, wollen wir bei der Sportfahrertagung 2009 in Suhl zur Diskussion stellen.
Protestgrund war die Verwendung nicht erlaubten Zubeh?res am Fahrzeug. Der Protest wurde bereits vor der Parc-Ferm?-Zeit (Parc-Ferm?-Zeit = 30 Min. nach Zieldurchfahrt des letzten Fahrzeuges der Klasse) ansonsten vorschriftsm??ig eingereicht. Der zust?ndige Sportkommissar gab dem Protestf?hrer recht, weil das Fahrzeug des Beklagten mit dem beanstandeten Zubeh?r nicht ab Werk zu beziehen war oder ist. Vielmehr ist es so, da? f?r dieses Zubeh?r (es ging um Felgen) eigens Betriebserlaubnisse beantragt wurden bzw. eine nachtr?gliche Eintragung in die Fahrzeugpapiere erforderlich war und ist. Derartiges Zubeh?r ist nach jetzigem Reglement in der Gruppe 1 keinesfalls erlaubt. Der Sportkommissar entschied vom Sachverhalt her also vollkommen richtig. Der Teilnehmer aus der Gruppe 1, nennen wir ihn ab hier einfach ?X?, wurde aus der Wertung genommen.

X war damit allerdings nicht einverstanden und legte form- und fristgerecht Berufung gegen die Entscheidung des Sportkommissars ein. Damit bekam er auch Recht, der entscheidende Punkt war, da? der Protest nicht in der vorgeschriebenen Zeit (Parc-Ferm?-Zeit) eingereicht wurde. Das bedarf jetzt allerdings einer Erl?uterung:


  • Der Protestf?hrer, nennen wir ihn ab hier ?Y?, war der Meinung, er m?sse den Protest nach Handbuch Seite 37, Punkt 3, Abs. d) einreichen. Er sah die Zulassung des Fahrzeuges durch den techn. Abnehmer als Entscheidung an, gegen die er nach diesem Passus sofort protestieren solle wenn er mit der Teilnahme des Fahrzeuges von X nicht einverstanden ist. Damit irrte Y, f?r diesen Fall w?re der Absatz b) des gleichen Punktes auf Seite 37 relevant gewesen.
    Begr?ndung: Der Absatz d) beschreibt lediglich einen Vorgang zwischen einem Teilnehmer mit seinem Fahrzeug und dem techn. Abnehmer. Das hei?t, wenn ein Teilnehmer gegen eine Entscheidung des techn. Abnehmers, die sein Fahrzeug betrifft, protestieren will, mu? er das sofort nach Bekanntgabe dieser Entscheidung tun; also nicht erst fahren, sehen wie?s ausgeht und dann protestieren.
  • Y h?tte nach Absatz b) in der Parc-Ferm?-Zeit protestieren m?ssen. Das ist auch logisch, sonst m??ten immer alle Teilnehmer bei den techn. Abnahmen anwesend sein und diese Abnahmen generell ?ffentlich vor gro?em Publikum durchgef?hrt werden. Es k?nnte wahrscheinlich nie bewiesen werden, wann denn die Protestgr?nde bekannt geworden sind und wann dann h?tte Protest eigereicht werden m?ssen. Deshalb die einfache Regelung nach Abs. b) Punkt 3 Seite 37 Handbuch 2009!
  • Y ist also bei der Einreichung seines Protestes einem Irrtum verfallen, der Protest war abzulehnen, die Protestgeb?hr verf?llt. Anzumerken ist, da? die Einhaltung von Fristen in unserem Sport eine wichtige Voraussetzung ist. Un?bersehbares Chaos w?re andernfalls vorprogrammiert.

Die Entscheidung des Sportgerichtes ist also nachvollziehbar richtig. Es ergibt sich, da? der Teilnehmer X wieder in Wertung zu nehmen ist.

An diesem Punkt tritt jetzt aber ein Problem auf:
X ist mit nicht erlaubten Felgen gefahren, das steht zweifelsfrei fest. Diese Tatsache kann und soll nach Handbuch 2009, Seite 41, Punkt 3 nicht ungestraft bleiben. Dem Sportgericht standen verschiedene M?glichkeiten nach Punkt 2, Seite 41, offen. Es entschied auf eine Geldstrafe von ? 150,--

Wir hoffen mit diesem Statement den ganzen Vorgang f?r jedermann nachvollziehbar dargestellt zu haben und jetzt endg?ltig allen Spekulationen und Vermutungen den Boden entzogen zu haben. Auch glauben wir, da? das Urteil gerecht ist und allen Belangen Rechnung tr?gt.

Ihre NAVC Sportabteilung


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: allgemein
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: allgemein:
28. Automobil-Turnier ASC Sulzb. Rosenberg 4.5.2008


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Re: Aus der Sportabteilung: (Punkte: 1)
von stift auf Mittwoch, 11.November. @ 22:14:03 CET
(Userinfo | Artikel schicken)
Edit by Admin:
Hallo Tobias, bitte stell doch Deine Fragen direkt an die Sportabteilung.
mfg. Rainer Thiel



mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.064 Sekunden