Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Kart Motorsportberichte: Teilnehmerrekord beim Saisonauftakt der DAM Kart-Trophy Wei?-Blau am 19. April 2
Geschrieben vonRT auf Montag, 27.April. @ 07:30:09 CEST
Unterstützt durch RT

112 Starter beim NAVC Kartrennen der Niederbayrischen Renngemeinschaft in Wackersdorf

Es hatte sich in den letzten beiden Wochen schon abgezeichnet, da? eine ganze Menge rennbegeisterter Kartfahrer auf die Pro-Kart Rennbahn nach Wackersdorf kommen w?rden, um in die neue ?Trophysaison? zu starten. Aber 112 Fahrer, - das ?bertraf alle Erwartungen! Und best?tigte die jahrelangen Bem?hungen und das immerw?hrende Engagement von Sonja und Peter Meier f?r den Amateur-Kartsport und ihr Baby, die ?Trophy?.

Der Wettergott hielt seine Versprechen und belohnte die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten mit herrlichem Sonnenschein unter bayrisch wei?-blauem Himmel; daher auch der Name der Rennserie, die mittlerweile ins zw?lfte Jahr geht!

Neben den Trophy- und Wettermachern geb?hrt allen Fahrern ein riesiges Lob. Ausnahmslos haben sie sich ausgesprochen fair und kollegial verhalten, es gab nur einige wenige rennbedingte Rempeleien und auch ein spektakul?r aussehender ?berschlag beim Start des ersten Schalterrennens verlief ohne gr??ere Blessuren. Die ermahnenden Worte von Peter Meier bei der Fahrerbesprechung und die konsequente ?berwachung der Fahrdisziplin durch die Profi-Postentruppe aus Sachsen zeigten positive Wirkung. Einzig das Verhalten bei den rollenden Starts lie? etwas zu w?nschen ?brig, was wohl auf die Motivation zum Saisonstart zur?ckzuf?hren ist. Die l?bliche Ausnahme bildeten hier die Rotax Senioren.

Den Auftakt der Rennen bildeten die Bambinis und Mini-Maxler. Bei den Gazellefahrern zeigte Sophia Fl?rsch eine souver?ne Leistung und belegte mit Trainingsbestzeit und zwei Laufsiegen Platz eins. Das Team Ebert Motorsport freute sich mit ihr. Platz zwei ging an Nick K?rner von der Renngemeinschaft Graf Zeppelin und Dritter wurde Kevin Pieruszek aus F?rstenzell im Bayerischen Wald. Die mit elf Fahrern besetzte Youngsterklasse der Rotaxfraktion gewann nach Trainingsbestzeit und einem ersten und zweiten Platz in den Rennen der Kosmosfahrer Christopher Dreyspring. Michelle Halder wurde im Zeittraining disqualifiziert, fuhr im ersten Rennen von ganz hinten auf Platz drei und gewann das zweite Rennen, was in der Endabrechnung Platz zwei f?r die Hutless-Fahrerin vom AC Tuttlingen bedeutete. Platz drei blieb f?r Vanessa Ehmann vom NAC Amberg mit ihrem Intrepid Kart.

Ebenfalls noch vor der Mittagspause wurde das erste Rennen der Junioren gestartet. 25 Rotax Junioren und vier Fahrer aus der Gilde der ICA100 und KF3 bildeten das Starterfeld. Die letztgenannten zeigten deutlich, da? ihre Technik wesentlich schneller ist als jene der Rotaxler und damit auch die Aufteilung in verschiedene Klassen unerl??lich ist. Tagessieger war hier Hubertus Carlos Vier mit zwei ersten Pl?tzen in den Rennen, obwohl Dominik Hofheinz im Training schneller war. Der Intrepid-Fahrer mu?te sich am Ende mit Platz zwei begn?gen, gefolgt von Philipp Schmidberger, der, wie der Sieger, ein Kart von Zanardi bewegt. Die hei?en Positionsk?mpfe dieser Rennen fanden aber in der Klasse der Rotax Junioren statt. Obwohl im Training nur mit der drittschnellsten Zeit unterwegs, gewann Simon B?urle vom MSC Bopfingen mit Platz eins im ersten und Platz zwei im zweiten Rennen die Tageswertung. Ein dritter und ein erster Platz ergaben den zweiten Gesamtrang f?r Julian Wagner und Mike Halder wurde Dritter. Fabio Wagner von Straube Motorsport, Sebastian Balthasar vom Kart-Club Kerpen (Platz 4), Robin Fa?bender aus Altendiez bei Limburg und Luca Rettenbacher aus ?sterreich sollen hier stellvertretend f?r all die weit angereisten Teilnehmer genannt werden.

Zahlenm??ig zwar etwas weniger, aber kaum ruhiger gingen die Rennen der Senioren mit 100 und 125 ccm Motoren ?ber die B?hne. Dabei waren in diesem Feld auch noch drei Rotax DD2 Piloten, die es fertig brachten, am Ende des Tages allesamt punktgleich dazustehen. Zwei zweite Pl?tze f?r Franziska Scheibinger ergaben 38 Wertungspunkte, ebenso wie jeweils ein erster und ein dritter Platz der Konkurrenz. Das Zeittraining mu?te also entscheiden und Franziska gewann vor Kay Degenhardt und Danilo Engelhardt. Der Rest dieses Feldes wurde von David Grie?ner mit seinem Tony-Kart und Trainingsbestzeit und zwei ersten Pl?tzen dominiert. Stephan Drexl von AK-Racing war im ersten Rennen noch Zweiter, fiel im zweiten Lauf aber bereits nach der ersten Runde aus und somit war der Weg frei f?r Felix Jahn. Dahinter wurde Lisa Peischl Dritte. Sonja Bronold, vom NAC Nittenau, fuhr mit ihrem leistungsm??ig unterlegenen Vortex Rock auf einen beachtlichen vierten Platz.

21 Fahrzeuge brachten die Fahrer der Rotax Senioren an den Start. Trainingsbestzeit und zweimaliger Laufsieg bedeuteten Tagessieg f?r Patrick Kreutz vor dem Sodikart-Fahrer Alexander Voll und Dennis Widdmann vom Veranstalterclub NRG. Schade war der Ausgang f?r den jungen Kevin Schneck, der ebenfalls f?r die NRG Landshut an den Start geht. Nach dem ersten Rennen noch auf einem ganz tollen vierten Platz gef?hrt, mu?te er sich nach Ausfall in Rennen zwei mit Gesamtrang 14 begn?gen. Auch in dieser Klasse hat wohl die demn?chst in Wackersdorf stattfindende Veranstaltung zur Deutschen Rotax-Challenge das Starterfeld aufgef?llt. Die Verantwortlichen der KTWB haben sich auf alle F?lle ?ber die vielen G?ste aus der gesamten Republik sehr gefreut!
Nicht zum ersten Mal in der Geschichte der Wei?-Blau Kart-Trophy waren die ?Schalter? der Klasse G das Highlight des ganzen Renntages. Trotz Europameisterschaft kamen 31 Getriebefahrer nach Wackersdorf und rissen die zahlreichen Zuschauer zu spontanen Beifallsbezeugungen hin. Der Dominator hie? an diesem Sonntag Michael Pfenninger vom Black Arrow Kart-Racing-Team. Mit seinem Zanardi Chassis und dem TM-Motor beherrschte er das Geschehen. Trainingsbestzeit, zwei Laufsiege und damit Platz eins in der Tageswertung, war die Bilanz. Platz zwei war f?r Michael Mrosek drin, Dritter wurde Seppi Sedlmair vom 1. KC M?nchen. Weiter folgten Christian Fenzl vom KC Rottal und Toni Greif vom Schaffer Racing Team. Die Reihenfolge der Chassishersteller hinter dem Siegerkart lautete: First vor Birel und Monza, dahinter Energy und CRG. Bei den Motoren hie? es CRS, TM, Seven und VM. Also, bunt gemixt das Ganze.

Am Rande sei noch erw?hnt, da? erstmals Easy-Karts in eigenen Klassen am Start waren, deren Fahrer sich sehr positiv ?u?erten und vermutlich die ganze Rennserie bestreiten werden. Es w?re sch?n, wenn diese sehr preiswerte Rennformel ihren Bekanntheitsgrad steigern k?nnte und damit mehr Teilnehmer in ihre Reihen finden w?rden. Das Grundkonzept stimmt auf alle F?lle!

Gegen 18.30 Uhr versammelten sich die Fahrer mit ihren Teams zur Siegerehrung auf der Terrasse von Stephans Bistro. Rennleiter Peter Meier ?berreicht ?ber 60 Siegerpokale an die Teilnehmer, von denen einige gar nicht glauben konnten, da? es so einen Troph?enregen ?berhaupt noch gibt. Na ja, der NAVC und die NRG mit den Meiers machen es halt m?glich!


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Kart
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Kart:
Ersatzteile f?r Kartmotoren


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.046 Sekunden