Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: allgemein Sportabteilung: Definition ?berrollk?fig
Geschrieben vonRT auf Mittwoch, 04.März. @ 07:44:31 CET
Unterstützt durch RT

F?r selbsgebaute ?berrollk?fige gibt es ab sofort verbindliche Vorschriften. Rohrmaterial und -abmessungen sowie die Verbindungsart mit der Karosserie ist genau definiert worden. Dabei wurden die Vorschriften so einfach wie m?glich gehalten. Hierbei handelt es sich nur um die Mindestanforderungen, zus?tzliche Erweiterungen sind immer gern gesehen.

Der Einbau eines ?berrollk?figs ist in den Gruppen I, II und III bei Bergslalom, Rallye und Rundstreckenrennen vorgeschrieben. Folgende Mindestanforderungen werden an Eigenkonstruktionen, die zur Verbesserung der Sicherheit in serienm??ig gefertigten Karosserieen dienen, gestellt.

Es sind ausschlie?lich Konstruktionen mit Rundrohren aus nahtlos kalt gezogenem Kohlenstoffstahl zu verwenden. Die Mindestzugfestigkeit betr?gt 350 N/mm2. Die Rohre m?ssen ein Mindestma? (in mm) von 38 x 2,5, bzw. 40 x 2 aufweisen und besonders dehnbar und gut schwei?bar sein. Eine 3 mm dicke Verst?rkungsplatte, die eine Mindestfl?che von 100 cm2 hat, mu? an den Befestigungspunkten (siehe Zeichnung) innen und au?en an der Karosserie angebracht sein. Die Verschraubung hat mindestens in M8 (Mindestqualit?t 8.8 nach ISO-Normen) zu erfolgen. Die Muttern m?ssen gesichert oder selbstsichernd sein. Alternativ zu den au?en liegenden Verst?rkungsplatten ist es ausreichend, wenn die innen vorgeschriebenen Platten mit der Karosserie verschwei?t sind. Die Hauptb?gel an A- und B- S?ulen m?ssen aus einem durchgehenden Rohrst?ck gefertigt sein.

Die genannten Mindestanforderungen gelten sinngem?? f?r alle anderen Eigenbau-?berrollvorrichtungen in serienm??ig gefertigten Karosserieen bei allen Wettbewerben, bei denen ?berrollschutz vorgesehen ist.

Bei Rundstreckenwettbewerben ist ein zus?tzlicher Flankenschutz vorgeschrieben.

Definition K?fig (PDF-Datei)


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: allgemein
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: allgemein:
28. Automobil-Turnier ASC Sulzb. Rosenberg 4.5.2008


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.192 Sekunden