Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Slalom Motorsportberichte: 34. Automobilslalom MSC Jura 21. Juni 2008
Geschrieben vonRT auf Freitag, 27.Juni. @ 07:20:26 CEST
Unterstützt durch RT

34. Automobilslalom des MSC Jura in Geislohe ein voller Erfolg
Gesamtsieg f?r Herbert R?tzer auf Honda Formel Eigenbau

Geislohe ? Der MSC Jura veranstaltete seinen 34. Automobilslalom auf der Strecke die am Sonntag als Dt. Bergmeisterschaftslauf gefahren wurde. Zur Freude der Organisatoren konnte die Starterzahl aus dem letzten Jahr erneut erreicht werden. Bei strahlendem Sonneschein schickte Fahrtleiter Matthias Ellinger p?nktlich um 12.00 Uhr das erste Auto auf den von ihm sehr anspruchsvoll gestellten Parcours. Bereits in den ersten beiden Klassen lies sich erahnen, dass sehr viele Teilnehmer den Weg nach Geislohe zum MSC JURA gefunden hatten.

Sieger der Klasse 1 wurde Konstantin Hager vom 1. AMC Feucht in 55,39 sek. auf dem Vereinspolo gefolgt von Clubkameradin Marina H?ppe (57,73 sek.).
Die Klasse 2 war mit 3 Startern belegt, alle auf Peugeot 205 ? Sieger wurde Rudolf Ernst vom AC GUN in 54,80 sek. vor Sohn Matthias (55,37 sek) und Sonja Koller (MSC Jura, 57,10sek) In der stark besetzten Klasse 3 konnte Martin Ehrngruber (47,90 sek.) auf seinem VW Polo den zweiten Platz hinter Kurt Farnbacher (47,44 sek.) vom ASC Ansbach einfahren. Knapp geschlagen belegte Martin Meyer den dritten Rang in 48,08 sek. Ebenfalls gute Platzierungen fuhren die MSC-Fahrer Heinz M?gen, Thomas Winter, Christian K?rber und Wolfgang Benzinger ein; sie belegten die R?nge 8 bis 11.

In der Klasse 4 waren keine Fahrer vom MSC Jura am Start, aber dennoch ging es knapp zur Sache. Mit Stefanie Schwarz vom AC Gunzenhausen konnte eine Dame ganz vorne um den Sieg mitmischen. Ihre Zeit 49,35 sek. reichte am Ende f?r Platz drei knapp hinter Helmut Meyer (48,39 sek.) und Dietmar Seiler (49,24 sek.).

In der Klasse 5 konnte der MSC-Jura seinen ersten Sieg an diesem Wochenende verbuchen. G?nter Koller (46,36 sek.) aus Massenbach gewann auf seinen Renault R5 klar vor Tivadar Menyhart (48,13 sek.) und G?nther Philipp vom MSC Jura (48,37 sek.) auf Polo G40. Auf den achten Rang f?r Klaus Hussendorfer. In der Klasse 6 wurde Seriensieger Werner Beck diesmal ?nur? Zweiter. Er musste sich Hermann Farnbacher auf seinem ?b?renstarken? Porsche 911 geschlagen geben. Farnbacher wurde auch Gruppensieger der Serienautos mit einer Zeit von 44,09 sek.

Bei den verbesserten Fahrzeugen in der Klasse 7+8 gewann Stefan H?ttinger (43,25 sek.) hauchd?nn vor Christian (43,31 sek.) und Reinhold Link (43,68 sek.). Platz vier ging an Jochen Stengl in 43,82 sek. Die Klasse 9 war mit 14 Teilnehmern sehr stark besetzt und hier ging es auch schon um den Gesamtsieg. Es setzte sich Josef Turban vom SFG Hansenried in 41,98 sek. durch. Es folgten mit knappen Zeitabst?nden Karl-Heinz Thiel (42,20 sek.), Richard R?tzer (42,98 sek.), Fred Schlaghaufer (43,82 sek.), Sebastian Koch (43,84 sek.) und Helmut Kunz (43,94 sek.)

In der Klasse 11 gewann Michael Feyl vom MSC Jura die Klasse in 41,93 sek. und konnte somit auch noch den Gruppensieg der verbesserten Fahrzeuge erfahren. Rang 2 ging an Tobias Auchter (42,98 sek.) vor Wilhelm Frank (43,36 sek.) vom AC GUN. Tobias Enderlein wurde Vierter in 43,45 vor Vater Johannes (44,47 sek.) und Wilhelm Pieczka (44,60 sek.)

Am Ende der Veranstaltung gingen die Eigenbaufahrzeuge noch an den Start. Es gewann die Klasse 13 wie die letzten Jahre auch Herbert R?tzer in sensationellen 39,23 sek. Hinter ihm folgte ebenfalls noch unter der 40-Sekunden Marke Bernhard M?ller in 39,98. Platz 3 holte Florian Krinner in 40,03 sek.
Herbert R?tzer wurde somit erneut Gesamtsieger beim Berg-?slalom? des MSC Jura.

Vereinsvorstand Heinz Moegen dankte bei der Siegerehrung den zahlreichen Teilnehmern f?r Ihr Kommen und lud nat?rlich auch gleich f?r den am n?chsten Tag stattfindenden 16.Berg-Cup auf der selben Strecke ein.


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Slalom
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Slalom:
38. Hunsr?cker Automobilslalom 3.Oktober 2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.036 Sekunden