Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rundstrecke Motorsportberichte: Rundstreckenrennen Hockenheim 31.5.2008
Geschrieben vonRT auf Freitag, 13.Juni. @ 08:14:15 CEST
Unterstützt durch RT

Schwimmrennen in Hockenheim
Am Freitag machten wir uns in Sommerlaune und gro?er Vorfreude auf dem Weg zur weltbekannten Strecke in Hockenheim. Schon auf dem Weg dorthin bekamen wir einen Bericht, dass die Strecke zum See umfunktioniert wurde. Was wir nat?rlich nicht so richtig geglaubt haben. Man kennt ja schon ein wenig l?nger die Spa?v?gel.

Als wir angekommen sind, war schon fast die ganze Belegschaft in den tiefsten Tr?umen, was auch zu entschuldigen war, wenn der Wecker schon um 6:00 Uhr klingeln sollte

Und es war nichts von einem See zu sehen - also doch die Spa?v?gel!

Der Samstag fing schon sehr fr?h (nicht f?r mich) und sonnig an. Der Zeitplan war ein wenig anders als gewohnt, weil wir nicht die einzigen Renns?chtigen auf der Strecke waren. Um 8:00 Uhr fing bereits das freie Training an, was ohne besondere Vorkommnisse abgelaufen ist. Um 13:00 Uhr war Zeittraining an der Reihe, was genauso nur mit einer halben Stunde sehr knapp bemessen war. Leider gab es trotzdem in der Zeit ein Ausfall ? J?rgen Zimmermann / Ford Mustang. Am Auto war leider nichts mehr zu machen, trotz der langen Zeit bis zum 1. Lauf.

Um 15:50 Uhr schien die Sonne weiterhin fr?hlich vor sich hin und die Fahrer warteten schwitzend und konzentriert in ihren Autos bis es endlich losging. Und es ging los?. Nur irgendwie klappte es nicht so, wie es sein sollte. Es war schon f?r uns auf der Trib?ne ersichtlich, dass die ersten Fahrzeuge mit dem Warten bis zum Start nicht so ernst nahmen. Und wenn das nicht reichen w?rde, hat der Starter offensichtlich nicht nachgedacht und nur den ersten Autos den Start freigegeben. Die Nachz?gler sind weiterhin gem?tlich ihre Einf?hrungsrunden gefahren, bis die selbst merken mussten, dass irgendwas nicht stimmte. Damit es dann genauso endet wie es angefangen hat, hat der Starter nicht mal f?r n?tig gehalten f?r alle Fahrzeuge die Zielflagge zu zeigen. So aufgebrachte Fahrer nach dem Rennen hat man selten gesehen, was v?llig verst?ndlich war.

Aber wir lassen uns ja nicht aus der Ruhe bringen beim zweiten Lauf wird alles besser! Dachten wir?. Bis uns die Natur etwas Besseres gelehrt hat. Die schwarzen Wolken waren nicht zu ?bersehen. Da kam die Frage ? Reifenwechsel????? Alle starrten in den Himmel und Wetten wurden abgeschlossen. Zieht es an uns vorbei? Oder doch lieber Regenreifen? Und die Antwort kam sehr schnell und heftig. Rettet sich wer kann!!! Hagel, Regen, Wind. Da hat sich die Frage mit dem Reifenwechsel sehr schnell er?brigt. Innerhalb von wenigen Minuten stand die ganze Strecke, Fahrerlager und die Boxen unter Wasser. Und das meine ich wortw?rtlich! Die Strecke wurde zum See umfunktioniert ? also doch keine Spa?v?gel.

Und so kam es, wie es kommen musste ? der zweite Lauf wurde abgesagt, die Pokale wurden bei der Siegerehrung ?berwiegend barfuss entgegengenommen. Aber wir lassen uns doch vom Regen nicht die Laune verderben! Das kann doch nicht alles gewesen sein. Also haben wir unsere restlichen Sachen gepackt und los zum Campingplatz wo wir beim Bierchen und in trockenen Klamotten einen gem?tlichen Clubabend verbringen wollten. Schon alleine die Fahrt dorthin war ein reinstes Abenteuer. In einer Kolonne mit vielen Hindernissen und Kreisverkehrs. Aber trotz, dass Chris sich mit unserem Navi anlegen wollte, sind wir alle ans Ziel angekommen, wo wir noch einen sehr netten Abend genie?en konnten.

Im Gro?en und Ganzen ist die Veranstaltung ziemlich ins Wasser gefallen, aber so ein Schauspiel werden wir nicht mehr so schnell wieder erleben. Hoffentlich??

Ich freue mich schon auf die n?chste Veranstaltung im SONNIGEN Mendig!



Yvonne Rogge (MSC Westpfalz)

Bildergalerie





 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rundstrecke
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rundstrecke:
Rundstreckenrennen Schlotheim 17.10.2004


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Re: Rundstreckenrennen Hockenheim 31.5.2008 (Punkte: 1)
von Michael auf Freitag, 13.Juni. @ 08:57:33 CEST
(Userinfo | Artikel schicken) http://ASC-Rheingau.de
Moin, Moin liebe Motorsportfreunde,

ich bekenne mich schuldig.

Zum Start des ersten Rennens sei zu meiner Entschuldigung zu sagen, dass ich von meiner Position aus die Startgruppe zusammen gesehen habe. Die Kurve war durch den Zeitnehmerturm verdeckt. So gab ich das Rennen frei. Die Fahrer, die keine Startflagge gesehen haben, haben auch kein 1 Rundenzeichen, wie bei der Fahrerbesprechung von Joseph mitgeteilt, von mir erblicken k?nnen, ergo, Start frei. Aus eigener Erfahrung sehe ich im hinteren Starterfeld in Hockenheim selten die Startflagge.

Die Zielflagge hat jeder Einzeln oder eine zusammen fahrende Gruppe gesehen. Die Helfer (nicht von uns) vor der Boxeneinfahrt winken ab dem Sieger alle in die Boxengasse, das w?re eine Erkl?rung daf?r.

Abschlie?end nochmals die Entschuldigung an die zweite Startgruppe, ich gelobe Besserung und hoffe auf Euer Verst?ndnis.

Vielen Dank.

Michael St?rmann
Rennleiter



mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.061 Sekunden