Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rallye Motorsportberichte: 2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007
Geschrieben vonRT auf Samstag, 24.März. @ 16:41:44 CET
Unterstützt durch RT

Der Wetterbericht meinte es gut mit den Speedwayfreunden Weidwies. Es war zwar morgens etwas frisch, doch der Nachmittag zeigte sich von seiner besten Seite. Auch die stetig steigenden Starterzahlen in der NAVC Rallyeszene lassen sich sehen. Konnten bei der Rallye Zorn noch alle Vornennungen ber?cksichtigt werden, so war der Andrang beim zweiten Lauf zur Deutschen Amateur Rallyemeisterschaft zu gro? und die Rennleitung schloss die Nennliste bei 56 Teams.

Starken Andrang gab es am WP-Start


Die Strecke zeigte sich heuer in einem g?nzlich anderem Bild. Gr?ne Wiesen anstelle meterhoher Schneew?nde und der eine oder andere tiefe Graben zog die Blicke an sich. Der gro?e Vorteil der schneelosen Witterung lag eindeutig im gro?en Fahrerlager mit angrenzender Wiese, so dass diesmal das Gedr?nge im Fahrerlager auf dem Parkplatz des Freibads L?mmersdorf ausblieb.
29 Serien- und 26 verbesserte Fahrzeuge gingen p?nktlich um 10 Uhr auf Besichtigungstour. Zwei verschiedene WP`s wurden abgefahren. WP2 hatte eine kleine T?cke, im Bordbuch waren nicht alle Pfeile korrekt beschriftet und wer bei der Fahrerbesprechung nicht aufpasste und sich bei der Besichtigung nicht wunderte, fuhr dann in der WP2 eine Rund zuwenig. Die Bordunterlagen sollten vielleicht n?chstes Jahr noch etwas genauer ausgearbeitet werden.
Um die Mittagszeit erfolgte der Start des ersten Fahrzeuges. Reinhard Honke mit Beifahrer Mario Nitsche auf einem b?renstarken Ford Cosworth legte gleich mal eine super Zeit aufs Parkett und zeigte allen anderen wo der Hammer h?ngt. Der Gesamtzweite Andreas Kropf mit Beifahrer Werner Pilsl auf Audi S2 musste pro WP zwischen 2 und 14 Sekunden auf seine eigenen, sehr guten Zeiten einstecken. Auf Platz 3 folgte das Team Mayer/Schneider VW Golf 2 und den vierten Rang erreichte Korell/Mayer auf Opel Ascona B.

Der erste machte es vor...


In der ebenfalls stark besetzte Klasse 9 konnte sich Poxrucker/Pieringer auf einem wundersch?nen Seat Ibiza knapp vor dem Team Draxinger/Schneider auf VW Golf 1 behaupten. Auf der WP 1 u. 2. fuhr das Seat Team sich einen Vorsprung heraus, den Draxinger dann trotz der besseren Zeiten in WP 3 und 5 nicht mehr aufholen konnte.
In der Serienklasse ?ber 2000ccm dominierte der allradgetriebene Turbo S2 von Altenheimer/Knaak vor dem gro?volumigen heckgetriebenem BMW von Weber/Reimeier. Die zwei, drei Sekunden R?ckstand in jeder WP summierten sich in der Endabrechnung auf 11 Sekunden, aber das waren vier Sekunden vor dem drittplazierten Team Erl/Mittermeier der ebenfalls einen allradgetriebenen Audi S2 bewegte. Schnellste Dame war ?brigens Sabine St?ttner mit Beifahrer Norbert Ries auf VW Corrado. Der vierte Platz in der Klasse und der f?nfte in der Gruppe sind beachtenswert. Auff?llig bei ihr sind die sehr guten Zeiten der WP 2-5, wenn die kleinen Anlaufschwierigkeiten der WP 1 nicht gewesen w?ren, h?tte man sie in der Gesamtabrechnung noch etwas weiter vorne gesehen.
Ungef?rdet war diesmal der Sieg in der Klasse 4 f?r Johannes Enderlein und Karl Koller vom MSC Jura. Der Opel Kadett C lief problemlos und Michael St?rmann mit Beifahrerin Nicole Hofmann mussten sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

...der zweite machte es nach...


Leider sieht es mit den Starterzahlen in den kleinen Hubraumklassen mau aus. Lediglich je drei Teams bis 1600 ccm bei den Serien- und bei den Verbesserten Fahrzeugen waren am Start. Bei den Serienfahrzeugen dominierten Thomas Strasser/ Christoph Nobis auf Ford Fiesta deutlich vor Thaler/Schwarz auf Ford Escort. Die zusammengelegte Klasse 8 und 9 konnte das Team Thiel/Fischer, Fiat Panda 4x4, trotz eines verlorenes 5. Ganges f?r sich entscheiden. Auf dem zweiten Platz folgte das Toyota Corolla Team Haselb?ck/Loibing.
Da nach dem 5. Durchgang schnell die D?mmerung hereinbrach, wurde leider die WP 6 nicht mehr gefahren und nachdem alle Zeiten und Bordkarten ausgewertet waren, erfolgte z?gig die Siegerehrung durch Frau Sch?tz und dem B?rgermeister der Gemeinde.


...doch erst Martin Sprenger gelang der Sprung von der Strecke.


Text:Rainer Thiel
Fotos: Joseph Limmer

Onboardvideo Thiel/Fischer Fiat Panda 4x4|Bildergalerie


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rallye
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rallye:
2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 4


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.047 Sekunden