Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: allgemein Motorsportinfos: Neues im Motorsport 2007
Geschrieben vonRT auf Samstag, 27.Januar. @ 14:08:14 CET
Unterstützt durch RT

Aktuell aus der Sportabteilung:

Auf Grund der bei der Sportfahrertagung in Monschau erarbeiteten ?nderungsw?nsche wurden von der ASK- und Sportleitertagung am 6. Januar folgende Neuerungen beschlossen:

Sturzhelme m?ssen eine sog. E-Kennzeichnung (Pr?fzeichen) aufweisen.
Batterien, welche im Fahrzeuginnenraum verbaut sind, m?ssen mittels einer Metallkonstruktion fest und sicher verschraubt sein. Jegliches Provisorium ist strikt verboten.
Die meisten Neuerungen mu?te der Rallyesport ?ber sich ergehen lassen. Hier sind ab 1. M?rz 2007 bei allen Fahrzeugen Verbundglaswindschutzscheiben und mindestens Hosentr?gergurte Vorschrift. Splitterschutzfolien an den Seitenscheiben werden empfohlen. Der ?berrollk?fig mu? entweder eine ABE besitzen oder mit einem entsprechenden Gutachten in den Fahrzeugpapieren eingetragen sein. Bei Eigenkonstruktionen ist auf die Lage und Ausf?hrung der Schwei?n?hte und eine fachgerechte Befestigung mit Bodenund Gegenplatte zu achten. Es kann sein, da? im Laufe des Jahres genauere Konstruktionsvorschriften erlassen werden. Es wird deshalb schon jetzt die Verwendung von nahtlosem Rohrmaterial der Dimension 45 x 2.5 mm f?r die Hauptb?gel empfohlen. Alu-K?fige d?rfen nicht mehr eingebaut werden!
Fahrer und Beifahrer m?ssen flammabweisende Anz?ge (z.B. Nomex) tragen.
Im DAM HeckMoCup wird die h?chste Klasse, wenn sie nicht mit mindestens drei Startern besetzt ist, nicht mehr zur?ckgestuft. Bei einem Starter gibt es halbe Punkte. Bei zwei Startern erh?lt der Sieger 2/3 und der zweitplazierte 1/3 der m?glichen Punkte. Berechnungsgrundlage: 3 Starter.

Rallyefahrzeuge
Rallyefahrzeuge m?ssen ordnungsgem?? zum Stra?enverkehr zugelassen sein und den Bestimmungen der StVO und StVZO entsprechen. Bei Sprintveranstaltungen, bei denen ausschlie?lich auf gesperrten Stra?en und Wegen gefahren wird, kann auf die Zulassung der Fahrzeuge verzichtet werden. Sie m?ssen aber uneingeschr?nkt zulassungsf?hig sein. Diese Bestimmungen sind nicht neu, sie wurden aus reinen Kostengr?nden eingef?hrt, nicht aber um irgendwelche Zulassungsbestimmungen zu umgehen. Folglich mu? auch der in den Fahrzeugen eingebaute ?berrollschutz eingetragen sein, da das Auto ansonsten schwerlich zugelassen werden k?nnte. Mit abgelaufenem T?V ist eine Zulassung ?brigens auch nicht m?glich!

Startgeld
Die Obergrenze des Nenngeldes f?r Slalom und Bergslalom, seit mehreren Jahren eingefroren, wird f?r die Saison 2007 um f?nf Euro erh?ht.

Fahreranzug
Wenn wir im Automobilsport von einem flammabweisenden Fahreranzug sprechen, dann meinen wir ein Bekleidungsst?ck, das genau f?r diesen Sport entwickelt, getestet und gepr?ft wurde. Wir meinen keine Kart-Overalls, keine Monteuranz?ge und auch keine Schutzanz?ge f?r Feuerwehrleute.
Wenn in diesem Bereich Vorschriften gemacht werden, dann soll das einzig der Sicherheit der Fahrer dienen, nicht deren Outfit oder dem optischen Auftritt bei der Siegerehrung.
Am Dreik?nigstag war das Thema Sicherheit mit und ohne Fahreranzug wieder einmal auf der Tagesordnung. Es wurde beschlossen, eine Bestandsaufnahme der ben?tzten Anz?ge in der Gruppe 2 bei Bergveranstaltungen erstellen zu lassen und nach deren Ergebnis weiter vorzugehen. Es wird in einer der n?chsten Ausgaben der Clubnachrichten einen ausf?hrlichen Artikel ?ber den Fahreranzug geben. Wir empfehlen allen, die demn?chst einen Fahreranzug anschaffen m?chten, auf das Pr?fzeichen der FIA zu achten. Es darf ruhig das abgelaufene sein, es hat sich nichts gro?artiges ge?ndert.

Fahrerlager
F?r das saubere Verlassen des Fahrerlagers darf von den Teilnehmern eine Kaution von bis zu 30,-- Euro verlangt werden. Diese Absicht mu? in der Ausschreibung bekannt gegeben werden.

Joseph Limmer
NAVC Sportabt.


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: allgemein
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: allgemein:
28. Automobil-Turnier ASC Sulzb. Rosenberg 4.5.2008


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4.33
Stimmen: 6


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Re: Neues im Motorsport 2007 (Punkte: 1)
von martinkueck auf Mittwoch, 28.März. @ 15:14:21 CEST
(Userinfo | Artikel schicken)
Mich w?rde interessieren ob Helm wie beschrieben u. Fahreranzug auch f?r Slalom gilt. Bin in diesem Jahr neu dabei.

Und gibt es f?r meinen NSU TT eine Vorschrift wie Feuerl?scher, Kurzschlu?schalter, K?fig (habe nur B?gel)

Mit sportl. Gruss

Martin K?ck



mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.242 Sekunden