Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Kart Motorsportberichte: Deutsche Amateur Kartslalommeisterschaft 2006
Geschrieben vonRT auf Freitag, 06.Oktober. @ 09:46:53 CEST
Unterstützt durch JL

Einen Gl?cksgriff taten die Verantwortlichen bei der Vergabe der Ausrichtung dieser Meisterschaft an die Niederbayrische Renngemeinschaft Landshut. Es gibt in diesem Jahr bestimmt keine Veranstaltung, bei der im Vorfeld mehr Werbung und Pressearbeit betrieben wurde als f?r die KSM 2006. Entsprechend gro? war auch das Zuschaueraufkommen am Veranstaltungswochenende auf dem neuen Messegel?nde inmitten der Stadt Landshut. Zu sehen gab es wirklich genug, hatte doch jeder der 73 Teilnehmer, die sich ?ber ihre Landesverb?nde qualifiziert hatten und von der Sportabteilung eingeladen wurden, drei komplette Slaloms, und somit neun L?ufe, zu absolvieren.

Aufgebaut wurden die Parcoure vom Vorsitzenden der NRG, Peter Meier, der von Joseph und Marietta Limmer unterst?tzt wurde, abends im Verlauf der Woche, manchmal sogar unter Zuhilfenahme des Flutlichtes. Die Charakteristik deckte mit technisch-schwierig, ?ber fl?ssig bis hin zu schnell alle m?glichen Charismen einer Slalomstrecke ab. Und zwar vom Feinsten! Die M?glichkeiten waren aber auch wirklich gigantisch: Das Terrain so gro? wie zwei Flugpl?tze, Asphalt breit und topfeben, keine Rinnen, keine Randsteine, keine Hindernisse; lediglich ein Stromkasten stand etwas ung?nstig, der extra zur Energieversorgung des Fahrerlagers aufgestellt wurde.

Jetzt aber zum Sport. Einen ganz hei?en Titelkampf gab es bereits bei den j?ngsten Akteuren. In der Klasse 16, Jugend ab 8 Jahren, mu?te sich Alexander Haselbeck vom ASC Dingolfing letztendlich mit sechs Hundertstel Sekunden R?ckstand mit dem Vizemeistertitel zufriedengeben. Lachender Sieger war Lorenz Kronberger vom ASC Ansbach. In dieser Klasse waren mit Jonas Kaiser und Niclas Kiefer vom MSF Tiefenbach im Hunsr?ck auch sehr weit angereiste Teilnehmer am Start. In der n?chsten Altersklasse ging Lokalmatador Kevin Schneck
wohl ein wenig ?bermotiviert ans Werk und mu?te sich zum Schlu? ein wenig entt?uscht mit Platz 6 zufrieden geben. Souver?n gewonnen hat mit drei ersten Pl?tzen Marcel Kie?ling vom MSC Bechhofen. Vize wurde Franziska Farnbacher aus der allbekannten Ansbacher Motorsportfamilie. Die Klasse der ?ltesten Comer-Fahrer (80 ccm Comer-Motor) war eine clubinterne Amberger Auseinandersetzung. Im dritten Slalom um sechs Hundertstel Sekunden geschlagen mu?te Markus Burk Andreas Braunisch den Vortritt lassen. Mit Respektabstand folgte Daniela Schopf (ASC Ansbach) auf Platz drei.

Bei den Junioren, die dann schon die lange Strecke zu bew?ltigen hatten, gab es keine klaren Favoriten mehr. Besonders der dritte und abschlie?ende Slalom wirbelte hier, wie bei allen Seniorenklassen auch, einiges durcheinander. Meier/Limmer hatten mit diesem Parcours ihr Meisterst?ck aufgebaut. 1250m allerfeinste Slalomkost entlockten Teilnehmern und Zuschauern Jubelausbr?che, wenn eine fehlerfreie Fahrt beendet war.
Sieger in der 18b wurde Thomas Wimmer vom ASC Dingolfing mit einem ersten, einem zweiten und einem dritten Platz, w?hrend sich Jenny Wurster mit einer begeisternden Fahrt und dem Sieg im dritten Slalom den Vizemeistertitel sichern konnte. Dritter wurde Maximilian Haselbeck, ebenfalls vom ASC Dingolfing. In der Klasse 19b, ebenfalls mit Yamaha oder Rotax motorisiert, aber das Fahreralter ?ber 16 Jahre, herrschten die Aktiven des MSF Piegendorf. Meister Martin Gailinger, Platz zwei Brigitte Kiendl vor Anja Brenner vom NAC Amberg. Sp?testens hier f?llt auf, da? die Weiblichkeit im Kartslalomsport nur in der Masse unterlegen ist. Die Klasse der offenen 100ccm Motoren gewann Jens Dietrich vom ASC Ansbach, vor Patrick Wagner, ASC Dingolfing und Daniel Blank, MSC Bechhofen. ?ber 100ccm hei?t der Meister Achim Schiller vom MSC Mamming vor Stefanie G?tzl vom gleichen Club und Manuel Beer vom NAC Nittenau. Thomas Wagner, der von vielen als Favorit gehandelt wurde, gewann den ersten Slalom und versiebte im zweiten Alles. So war nicht mehr als Platz vier drin, vor dem nimmerm?den Betreuer der Piegendorfer Jugend, Ludwig Hochwimmer. Nicht eine Beanstandung, weder bei den erfahrenen und zahlreichen Organisationsposten der NRG, noch bei den Karts der Teilnehmer, tr?bten das positive Bild dieses Wochenendes.

Das Organisationsteam hatte aber auch f?r ein Rahmenprogramm gesorgt, wie es so noch nie geboten wurde. Bei freiem Eintritt lagen f?r alle Besucher Programmhefte auf, in denen der Ablauf des Wochenendes erkl?rt wurde und alle Starter in Tabellen zum Mitschreiben aufgef?hrt waren. Bernhard Seyller, Chef der Sparkassenarena und Mitglied der Deutschen Meistermannschaft des EV Landshut von 1983, versorgte alle Teilnehmer, Zuschauer und G?ste mit bayerischen Spezialit?ten.

Bereits am Samstag Mittag erschien Oberb?rgermeister Hans Rampf mit dem Leiter des Sportreferates ?seiner? Stadt und gab mit der Eishockeylegende Alois Schloder ein Fernsehinterview direkt von der Rennstrecke. Sofort nach den offiziellen Samstagl?ufen wurde zum ?Race of Promis? geblasen. Wegen zu gro?er Unterschiede in der motorsportlichen Vorbildung wurden zwei Klassen gebildet. Gefahren wurde mit dem Rotax Clubkart der NRG Landshut. In der Gruppe der Motorsportler gewann Florian Gruber, Seat Tourenwagenpilot und Euro-Champ dieser Serie, vor Richard Schaffer, der als Deutscher ADAC und NAVC Meister die Kartliga vertrat. Anton Werner, Sieger des Mitropa-Cups, der Rallye-Europameisterschaft der Privatfahrer, wurde Dritter. Bei den ?Nichtmotorsportlern? gewann Michael Kliebenstein, Leiter des Stadtmarketing Landshut, vor Bernhard Seyller und dem pers?nlichen Referenten des Oberb?rgermeisters, Thomas Link.

Nach der Siegerehrung der Promis und der obligaten St?rkung im Biergarten, die unser Pr?sident Hans J?rg Nagel leitete, gings in die Sparkassenarena zu den Spielen der Fahrerlagerolympiade. Durch Seilziehen, Mohrenkopf-Wettessen, Schubkarrenrennen und ?hnliche nervenaufreibende Wettk?mpfe wurde die st?rkste Mannschaft aus dem Fahrerlager gek?rt. Zum Schlu? konnten die ?Zombies? des NAC Amberg als Siegermannschaft einen Gutschein ?ber ein komplettes Grillfest mit Getr?nken f?r den ganzen Club mit nach Hause nehmen. Gegrillt und ausgeschenkt wird bei diesem Fest ?brigens von Pr?sident Hans J?rg Nagel und Sportpr?sident Joseph Limmer. Die beiden bedanken sich hier nochmal f?r die zahlreiche Teilnahme an den Spielen und bei den G?sten und Zuschauern f?r die tolle Stimmung in der Arena. F?r die musikalische Umrahmung und die Saalbeschallung sorgte die Disco-Combo aus Piegendorf.

Am Sonntag, als die Entscheidungen gefallen waren, zeigte eine Gruppe von Rundstreckenfahrern mit ihren Getriebekarts ihr K?nnen zwischen den Pylonen und mu?ten erkennen, wie schwierig es ist, so einen Slalomparcours fehlerfrei zu meistern. Die Zuschauer auf der eigens f?r dieses Wochenende aufgebauten Trib?ne spendeten kr?ftig Applaus und so wurde die Zeit zur Siegerehrung ?berbr?ckt. Hans J?rg Nagel und Peter Meier ?berreichten dann die sch?nen Pokale und Meisterstr?u?e, w?hrend sich die Sieger auf der B?hne postierten und die Nationalhymne erklang.


Davor aber wurden noch die Preise der Publikumsverlosung von unserem j?ngsten Deutschen Meister aus Ansbach gezogen. Diese Verlosung eines Benzingutscheines ?ber 100,-- Euro und weiterer wertvoller Sachpreise war Teil einer Werbeaktion f?r den Deutschen NAVC, die vom Vorsitzenden des Landesverbandes S?dbayern, Maximilian Sch?tz, speziell f?r dieses Wochenende in Landshut ausgearbeitet wurde. Bei der ?bergabe der Preise kann er nun leider nicht mehr dabei sein.......

JL

Ergebnisliste


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Kart
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Kart:
Ersatzteile f?r Kartmotoren


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4.5
Stimmen: 4


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.034 Sekunden