Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Kart Motorsportberichte: Wildwasserrennen im hohen Norden beim f?nften Lauf
Geschrieben vonRT auf Freitag, 15.September. @ 08:02:21 CEST
Unterstützt durch nkc24

der Norddeutschen Kart Challenge in Vojens/D?nemark

Zum vorletzten Lauf der NKC trafen sich die Teilnehmer diesmal auf der 1300m langen Kartrennbahn im d?nischen Vojens. Nach den ?hei?en? L?ufen drei und vier in Oschersleben erlebten die Fahrer und Teammitglieder diesmaleine Erfrischung der besonderen Art. War es am Vormittag des Renntages mit nur leichten und kurzen Nieselschauern noch relativ trocken schlug der Wettergott p?nktlich zu den Rennen mit einem monsunartigen Dauerregen zu. Jetzt hie? es k?hlen Kopf zu bewahren, denn zum nun absehbaren Ende der Saison war jeder Punkt f?r die Meisterschaftsentscheidung wichtig.




Bambini

Der Qualifyingdritte Mirco Schwerdtfeger konnte wegen Motorenproblemen nicht an den Start gehen. So kam es in bei den L?ufen lediglich zu einem Zweikampf zwischen den Qualifyingschnellsten Jannik Witte und dem zweiten Jan-Luka von Blittersdorf. Im Laufe des Rennens jedoch setzte sich Jannik immer weiter ab und fuhr zum Ende des Rennens einen sicheren Sieg vor Jan-Luka von Blittersdorf und Marc Monsen nach Hause. Die Neueinsteigerin und Gaststarterin Christine Thomele freute sich ?ber einen vierten Platz.

Im Rennen Zwei sollte sich an dieser Reihenfolge trotz des immer heftiger werdenden Regens nichts mehr ?ndern.




ICA/TAG

Im ersten Rennen konnte sich Sven Mitternacht vor Robert Lienemann, Ralf M?ller und Stefan Rei? ungef?hrdet den Laufsieg sichern.

Nachdem der Regen aber zum zweiten Lauf immer st?rker wurde kam es nun zu st?ndigen Positionsk?mpfen und ?wechseln. Zwar konnte sich Sven Mitternacht wiederum schnell vom Rest des Feldes absetzen und dominieren, doch im Kampf um die weiteren Pl?tze spielten sich teilweise dramatische Szenen ab. So konnte der im ersten Lauf noch gl?cklose, weil mit Motorenproblemen ausgefallene, Roberto Sciacca von hinten bis auf den zweiten Platz vorfahren. Seine Verfolger Robert Lienemann und Ralf M?ller lie?en sich nicht lange bitten und k?mpften sich kurze Zeit wieder vor Roberto. Nach nun st?ndig wechselnden Positionen konnten sich Robert Lienemann und Ralf dann aber doch noch den zweiten und dritten Platz vor ihrem Kontrahenten Roberto Sciacca und hinter dem siegreichen Sven Mitternacht sichern.





ICC/ICE

Norman Bittermann, der wieder einmal das Qualifying f?r sich entscheiden konnte, musste nach den ersten Runden und deutlich in F?hrung liegend sein Kart mit techn. Defekt abstellen. Damit war der Weg f?r den Gaststarter Alexander Schr?der frei, der sich fortan vom Rest des Feldes absetzen konnte. Mit einem sicheren Sieg in diesem Lauf vor Mathias S?ffke, Kai-Uwe Walczak und Axel von Blittersdorf feierte er einen gro?artigen Einstand in die NKC.

Der zweite Lauf stand dann ganz im Zeichen des Wettergottes, dem alle Fahrer ihr ganzes K?nnen entgegensetzen mussten. Alexander Schr?der nutzte seine Pole Position von Beginn an und setzte sich schnell vom Feld ab. Im hinteren Feld kam es dagegen zu teils heftigen aber fairen Positionsk?mpfen. Die von hinten startenden Norman Bittermann und Kai Dachsel, der im ersten Lauf mit gebrochenem Achsschenkel aufgeben musste, k?mpften sich gegen Regen und Gegner bis fast ganz nach vorne vor. In der f?nften Runde kam es bei dem in F?hrung liegenden Alexander Schr?der zu einem Vollgasklemmer. Bei dem Versuch durch Ziehen des Z?ndkerzensteckers den Motor abzustellen ? was ihm auch gelang ? musste er aber unangenehme Bekanntschaft mit der Leistung der elektrischen Anlage seines Motors machen. Sichtlich benommen fiehl er aus dem Kart. Da niemand genau wusste was mit ihm war entschied man in k?rzester Zeit auf Rennabbruch, damit die Besatzung des Krankenwagens sofort Hilfe leisten konnte. Am folgenden Neustart konnten alle wieder Teilnehmen, denn Alexander erholte sich schnell. Der Rest des Rennens verlief ohne weitere Unterbrechungen und am Ende fuhren dann der Siegreiche Kai Dachsel gefolgt von Kai-Uwe Walczak, Mathias S?ffke und Markus Krause mit viel Wasser in den Sitzen und unter den Helmen ?ber die Ziellinie.





VT250

Der schnellste im Qualifying Ole Holzkamm konnte beide Rennen dominierend f?r sich entscheiden. Im ersten Lauf kamen auf Platz zwei bis vier liegend Chris Degenhardt, Michael Ponkratz und Torsten Fischer ins Ziel. Der zweite Lauf sollte dann aufgrund der Witterung seine Opfer fordern. So sahen von den sieben gestarteten Fahrern lediglich zwei die Zielflagge. Ole Holzkamm siegte hier souver?n vor Torsten Fischer. Der Rest musste durch techn. Defekt oder Fahrfehlern fr?hzeitig aufgeben.





VT400/200

Sascha Voigt als schnellster des Qualifyings konnte sich auch im ersten Rennen gegen seine Widersacher Lothar Vogel auf Zwei, Reinhart Piotrowski auf Drei und Franziskus Linke auf Vier durchsetzen.

Im zweiten Rennen war es Onno Tunsch der vor Franziskus Linke, Reinhard Piotrowski und Lothar Vogel das Ziel als erster ?berfuhr. Bemerkenswert in dieser Klasse ist ein Novum, welches sich aufgrund der Punktereglung wohl so noch nicht in der NKC ereignete. Alle f?nf Fahrer, die die Tagesgesamtwertung anf?hrten hatten 64 Punkte. So musste gem?? dem Reglement der Zieleinlauf des zweiten Laufes ?ber die Tagesplatzierungen entscheiden.





MAX125 Senioren

Im ersten Rennen setzte sich der Gaststarter und Qualifyingschnellste Benjamin Fischer ? nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Serienteilnehmer ? souver?n gegen seine Verfolger Alexander Voll, Martin Hippe und Chris Heidorn durch.

Im zweiten Lauf dieser Klasse wurde dann der wohl bis dahin h?chste Wasserstand in der Geschichte der NKC gemessen. Bei voll ge?ffneten Wolkenschleusen und teilweise ?berfluteter Rennstrecke machten sich die Fahrer auf, eines der spannendsten und spektakul?rsten Rennen dieser Saison abzuliefern. Heftigster Regen setzte Fahrer und Material im wahrsten sinne des Wortes unter Wasser. Zu Beginn des Rennens musste sich der zweitplatzierte des ersten Laufes ganz ans Ende des Feldes einordnen ? Alexanders Motor wollte im Vorstart nicht rechtzeitig anspringen. Was dann aber folgte war spannend wie nie. Ein Drama erster G?te spielte sich auf der Strecke ab als zun?chst der weit in F?hrung liegende Gaststarter Benjamin Fischer sein Kart wegen ?Wassereinbruch? abstellen musste. Viele Fahrer sollten seinem Beispiel folgen und mussten sich ebenfalls dem Wettergott beugen.

Nur kurze Zeit konnte sich der Erbe des ersten Platzes freuen, denn auch Chris Heidorn musste sein Kart am Streckenrand abstellen. Mittlerweile hatte sich der so ungl?cklich gestartete Alexander Voll immer weiter nach vorne k?mpfen k?nnen und als klar wurde, dass Alexander in einer starken Aufholjagd pl?tzlich auf Eins fuhr. Die Freude bei Alexander, seinem Vater und seinem Mechaniker war dann auch riesengro?, als Alexander als erster die Ziellinie vor Florian Koziol, dem d?nischen Gaststarter Poul Jensen und Uwe Kaufmann ?berquerte.





Der sechste und letzte Lauf der Norddeutschen Kart Challenge 2006 wird wieder traditionell auf dem Harzring bei Aschersleben ? hoffentlich wieder bei angenehmeren Wetter ? stattfinden. Dieser letzte Lauf verspricht wieder riesengro?e Spannung, denn in den meisten Klassen wird erst auf dem Harzring entschieden wer sich Meister der Norddeutschen Kart Challenge 2006 nennen darf.



Weiter Infos zur Serie unter: www.nkc24.de

Text: E. Rosenberg

Bilder: Marcus Stockmann



 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Kart
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Kart:
Ersatzteile f?r Kartmotoren


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.086 Sekunden