Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Slalom Motorsportberichte: 69.-70. Slalom des NAC-Bottrop und CC-J?lich am 03.-04.06.2006
Geschrieben vonRT auf Samstag, 10.Juni. @ 14:27:07 CEST
Unterstützt durch timotheo

Am Freitag machten sich die Clubmitglieder der beiden Ortsclubs wieder auf den Weg ins 170KM entfernte Bitburg, um nach langer Planung auf dem sehr sch?nen und ger?umigem Gel?nde ihre zwei SM-L?ufe in einen w?rdigen Rahmen vorzubereiten und eine anspruchsvolle Strecke herzurichten, was meiner Ansicht nach gut gelungen ist, da es an nichts fehlte. Es stand sogar eine kurze "Abgesperrte" Warmfahrstrecke zur Verf?gung, die nach der FZ.-Abnahme einzeln genutzt werden konnte. Nach getaner Arbeit wurde noch lecker Gegrillt und der Durst konnte auch gel?scht werden.

Thomas Klar Toyota Starlet


Am n?chsten Morgen wurde dann nach dem Openair-Fr?hst?ck p?nktlich im Nennb?ro und mit der Abnahme der Fahrzeuge begonnen damit sie zum Vorstart und in die Startaufstellung gelangten. Die GR.1 startete recht gut gef?llt und trotz der r?ckg?ngingen Starterzahlen gelang es den Teilnehmern sehr sch?ne Autos an den Start zu bringen. (Daf?r noch mal ein Dankesch?n der beiden Clubs). In der Klasse 1., drei Starter auf Fiat, gewann Sacsha Gallin in 68,21sek vor Sigi Pfeiderer (68,81sek) und Alf Gall (70,85sek).
Die gut besetzte Klasse 3 gewann mit knappen Vorsprung Klaus Gerlich in 60.34sek vor Tobias Enderlein (60.34sek) und Martin Ehrngruber (60.35sek - ganz enge Kiste) und auf Platz 4. Thomas Winter in 62.73sek. Sie alle setzten auf VW Polo.
Dann die Klasse 4., erster Thomas Leng auf VW Golf (63.10sek), zweiter H.Meckenstock auf Honda CRX (65.86sek) und dritter wurde Michael Quint auch VW Golf (66.68sek).
Klasse 5+6 gewann Eduard Meckel in 57.28sek auf BMW, zweiter wurde Werner Beck, Seat Cupra, in 59.77sek, dritter Rainer Hoffmann, BMW, in 64.62sek und Hans J. Schuldes auf Polo G40 in 65,52 sek. vierter.
In der sehr schnellen Klasse 9 preschte unser "Rennopa" Hans Strassner den gelben Blitz "Audi 50" in einer Topzeit von 55,03 sek. durch die Pylonen und gewann vor Armin Sch?ne mit seinem, auch sehr sch?nen Audi 50 (56,63 sek). Die Pl?tze teilten sich Marco Kunz (59,31 sek.) und Thomas Klar auf Toyota Starlet (60,29 sek).
Die 2 Ltr. Tourenwagen Klasse 11 + 12 gewann H.D. Albermann (59,89 sek.) auf dem sehr sch?nen und schnellen Cossy getriebenen "Hundeknochen" Escort 1 von Helmut G?lzer vor Dieter Reimann auf Opel (61,39 Sek.) und Sam Weyland auf Golf (64,27 Sek.) und J?rg Habiger Peugeot 205 (65,50 Sek).
In der Formelklasse 13 bestritten vier Fahrer den Pacours, der mit einem Formel bis im letzten Gang gefahren wurde. Die Topzeit erzielte Herbert R?tzer Honda F4 (54,02 Sek.) vor Theo Kl?ckner (55,88 Sek.) FF 2000 VAN DIEMEN sowie Michael Kl?ckner (58.45 Sek.) und Altmeister Hans Wingens (59,38 Sek.) (alle auf dem VAN DIEMEN RF 77) dem die Pylonenschlacht auch noch mal gefallen hat.
Dann folgte die Klasse 14 + 15 mit dem Breit Polo, dem Super Sevens und einem NSU TT aus dem Heckmocup. Da die Sevens auch nicht gerade um die Pylonen schleichen, legte der Vorjahres "Tagesschnellste" J?rgen Breit auf seinem superschnellen Polo eine H?llenzeit hin und schaffte den Hattrik mit 53,57 Sek., wiedereinmal "Tagesbestzeit" vor den Formelzeiten. Thomas B?bel wurde Zweiter (57,44 Sek.) und dritter W. Breidenstein (59.31 sek).
Als Abschlu? der 1. Tages gab es ab 20:00 Uhr im Fahrerlager bei Hubertine ein Spanferkel mit Sauerkraut und Bier.

2. Tag, So. 70. Slalom
In der Klasse 1 gelang Sascha Gall 65,92 Sek. der Sieg vor Siggi Pfeiderer 66,53 Sek.und Alf Gall 73,96 Sek. alle auf Fiat.
Die sehr gut besetzte Klasse 3 mit 11 Startern gewann Martin Ehrngruber 54,48 Sek. auf Polo vor Sebastian Koch 59,59 Sek. und Klaus Gerlich 59,61 Sek. / Tobias Enderlein 62,38 Sek.
In der Klasse 4 siegte Thomas Leng 61,58 Golf vor Michael Quint 65,55 Sek. und J?rgen Opitz 68,93 Sek.
Hans J. Schuldes Polo G40 belegte in der Klasse 5 mit 61,82 Sek. Platz 1 vor Marcel Gerlian Honda 65,52 Sek. und Mathias Ernst 67,30 Sek.
Klasse 6 gewann mit Topzeit von 58,16 Sek. auf Seat Cupra Werner Beck vor Joachim Hofmann 63,60 Sek. und Inge S?? 66,40 Sek. beide auf BMW.
Dann folgte die Gruppe 2 mit sehr sch?nen und schnellen FZ. die zum Teil eine echte Augenweide und als gro?e Bereicherung unseres Sports zu sehen sind. Die Klasse 8 (alles Polo's): 1. Christian Link 56,43 Sek. vor Dino Pelz 56,66 Sek. und Christian Fr?mmel 62,18 Sek.
Bei den hei?en 1300 ccm Klasse 9. FZ gewann Hans Strassner auf Pol.... oh sorry "Audi 50" mit 55,04 Sek. vor Armin Sch?ne 55,06 Sek. auch Audi 50 und Thomas Klar 57,26 Sek. auf seinem sehr sch?nen Toyota und verwies den Rest auf die Pl?tze.
In der Klasse 11 + 12 belegte Dieter Reimann Opel 60,57 Sek. den 1. Platz vor J?rg Schneidereidt 62,03 Sek. auf seinem sch?nen Corrado und J?rg Habiger Peugeot 205 in 62,28 Sek.. Die Klasse wurde auf den folgenden Pl?tzen noch mit sehr attraktiven Youngtimern gefahren, zB. Ascona A-Rally von Clemens Petto und RS 2000 Escord 1 mit Cossy von Helmut G?lzer, der leider mit defekter Kupplung ausfiel (Schade).
In der Gruppe 3 starteten in der Klasse 13 am So. leider nur zwei Fahrer auf Formel Honda vom Team R?tzer aber mu?ten die Tagesbestzeit vom Vortag (ging an J?rgen Breit VW-Polo "alle Achtung") in Angriff nehmen. Der Formel Ford der Kl?ckner-Teams + Hans Wingens leider defekt nach Crash mit Pylonen der Gasse 2 und K?hlerschaden. Dann legte Herbert R?tzer auf dem F4 Honda die Me?latte enorm hoch mit einer 53 Sek.-Zeit und Th. Kl?ckner auf dem F4 Neuland mit sequenzieller Schaltung und dem sehr zickigen und hochdrehenden Hondapower hatte echte Umstellungsprobleme gegen?ber dem breiteren und l?ngeren FF 2000 aber zum Schlu? reichte es f?r Beide mit einer Topzeit von 52,41 Sek. und 52,93 f?r Tagesbest- und zweitbeste Zeit, welche Reihenfolge ....? sorry Herbert keine Absicht aber " Danke " geiles Auto !!!!
Dann folgte die Klasse 14 + 15 mit J?rgen Breit vortagesschnellster Polo und den Super Seven Boliden " alles sch?ne schnelle Autos" Platz 3 belegte W. Breidenstein in 56,82 Sek. Caterham Platz 2 Thomas B?bel 54,87 Sek. und Platz 1 J?rgen Breit in 53,82 Sek. Polo spezial der die Formel-Fahrer nochmal ins Schwitzen brachte, der aber auch an den Grenzen des schnellen und anspruchvollen Parcurs scheiterte und leider im letzten Lauf mit 53 Sek.-Zeit einen Pylonenfehler hatte aber " alle Achtung Herr Breit Respekt " also Tagesschnellster Th. Kl?ckner Team R?tzer F4 Honda.
Insgesamt eine gelungene und unfallfreie Veranstaltung mit spannenden Pylonenk?mpfen. Meinen Dank an alle Teilnehmer und Helfer des NAC-Bottrop / CC-J?lich f?r ihre Einsatzbereitschaft. Jetzt kann Hubertine G?lzer wieder ruhiger schlafen. Nochmals Dank an alle
TH. Kl?ckner vom CC-J?lich


J?rg Schneidereidt Corrado


Ergebnislisten
Bildergalerie Marcel Geritan


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Slalom
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Slalom:
38. Hunsr?cker Automobilslalom 3.Oktober 2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Re: 69.-70. Slalom des NAC-Bottrop und CC-J?lich am 03.-04.06.2006 (Punkte: 1)
von motorclub (motorclub@gmx.de) auf Sonntag, 11.Juni. @ 11:48:32 CEST
(Userinfo | Artikel schicken) http://www.msc-bechhofen.de
Prima Bericht ?ber die Veranstaltung in Bitburg.Leider vermisse ich eine Ergebnisliste der beiden SM-Veranstaltungen.
Paul Judex



mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.052 Sekunden