Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rallye Motorsportberichte: Mossandl Rallye 2005
Geschrieben vonRT auf Mittwoch, 02.November. @ 13:21:52 CET
Unterstützt durch RT

Zwei Tage lag Benzin in der Luft
Enderlein/Gempel vom MSC Jura Sieger bei Mo?andl- Rallye 2005


Mamming (li) Auch die Tatsache, da? es bei dem Team Roland Kroi? und Martin Sprenger des MSC Mamming heuer wieder nicht f?r den begehrten deutschen Rallyemeister-Titel des NAVC reichte, so tat dies der Stimmung auf keinen Fall Abbruch. Es war allein schon die Teilnahme ein Gewinn f?r jeden Rallyefahrer, der auf dem eigens f?r diese Veranstaltung pr?parierten Mo?andl-Gel?nde startete - und davon waren es an beiden Tagen vierundneunzig. ?ber diesen zweifellos grandiosen Erfolg freute sich das Veranstaltungs-und Organisationsteam des MSC Mamming der inzwischen traditionellen Mo?andl-Rallye.

Es passte einfach alles am vergangenen Wochenende - zwei sonnige Oktobertage vom Feinsten, heulende Motoren und Benzin lag in der Luft - dies alles lie? nicht nur die Herzen der Fahrer des Rallyezirkus des NAVC (Neuer Automobilund Verkehrs-Club e.V) h?her schlagen, sondern auch die zahlreichen zuschauenden Motorsportfreunde, die dieses Rennspektakel miterleben durften. Eine positive Resonanz seitens der Fahrer erhielt die von Sportleiter Bernhard Eckart und Vorstand Roland Kroi? in Absprache mit Siegfried Mo?andl gut ausget?ftelte Streckenf?hrung: "Sie ist anspruchsvoll, aber sch?n und schnell zu fahren" lautete das konsensuelle Lob.

Erstmalig wurde bei der Mo?andl Rallye ein Safety Car eingesetzt. Dieses Fahrzeug wurde in m?hevoller Kleinarbeit von den MSC Mitgliedern Kramheller Klaus, Ewender Michael, Jaklin Stefan und Viehbeck Rainer nur f?r den Sportleiter Eckart pr?pariert. Aufgrund des angenehmen Erscheinungsbildes gingen schon einige Anfragen f?r die Ausleihung des Safety Cars beim MSC Mamming ein. An beiden Renntagen gingen insgesamt 94 Fahrer - darunter sechs Teams des MSC Mamming - an den Start, um ihren Boliden das Letzte abzugewinnen und die maximalste Punktezahl einzufahren. Die Fahrer mit ihren Copiloten setzten sich aus 16 Clubs aus ganz Deutschland zusammen und hatten an beiden Tagen jeweils vier Wertungspr?fungen zu absolvieren. Die Veranstaltung bestand aus einem Wertungspr?fungsanteil von 25 km und einem Transportetappenanteil von 5 km, also insgesamt 30 km. Die Strecke ist zu 98 Prozent Schotter. Die Teilnehmer hatten die Fahrtaufgaben unter Beachtung der StVO und unter Einhaltung der vom Veranstalter vorgeschriebenen Fahrzeit zu l?sen. Gem?? den Regularien muss eine Klasse aus mindestens drei Fahrzeugen bestehen. Sind in einer Klasse weniger als drei, werden sie in die n?chst h?here eingestuft. Beteiligt waren: Serienfahrzeuge : Klasse 2 u 3 - von 1300 bis 1600 ccm, Klasse 4 - 2000 ccm, Klasse 5 ?ber 2000 ccm - Verbesserte Fahrzeuge: Klasse 7 - 1300 ccm, Klasse 8 und 9 - 1600 bis 2000 ccm und Klasse 10 ?ber 2000 ccm.

Lief es am Samstag f?r den amtierenden deutschen Vize- Rallyemeister Roland Kroi? mit seinem Beifahrer Martin Sprenger noch bestens (1.Platz), so wurde das Team am Sonntag vom Pech verfolgt. Bei der dritten Wertungspr?fung verh?ngte sich der Opel Kadett GS I der beiden mit dem linken Vorderreifen in der Schikane (Laderreifen) und verbog somit den Querlenker, sodass er nicht mehr fahrt?chtig war und ausfiel. Aus der Traum vom Titel "Deutscher Rallyemeister im NAVC" f?r das Favoriten-Team des MSC Mamming - sie mussten sich auch heuer "nur" mit dem zweiten Platz begn?gen.
Aber der MSC Mamming war insgesamt recht gut im Rennen: In der selben Fahrzeugklasse 4 fuhren sich das Team Markus Kreuzberger/Andrea Ruhstorfer einen bemerkenswerten 4.Platz ein und Rainer Viehbeck und Ben Mayer erreichten den 5.Platz. Hervorragend schlug sich die Damenmannschaft Renate Zeilmeier mit Beifahrerin Katrin F?rstl in der Klasse 7 - sie konnten den 2.Platz f?r sich behaupten. In der Klasse 5 kam das Team Michael Schmid und Thomas Urban auf den 9.Platz. Das Team Klaus Kramheller/ Claudia Altenbuchner der Klasse 10 musste leider nach dem gro?artigen 2. Platz am Samstag eine Niederlage einstecken, denn am Sonntag fielen sie in der 4. Wertungspr?fung aus.

Als Gesamtsieger der beiden Veranstaltungen ging ein Team des MSC Sophienthal hervor - Richard B?umler mit seiner Beifahrerin Heike Dumler auf einem Audi Quattro. Fahrerisches K?nnen und h?chste Konzentration wurde allen Fahrern dieses 13./14. Rallye-Sprint auf dem Mo?andl-Gel?nde abverlangt - aber nur einer kann gewinnen und nat?rlich geh?rt auch das ber?hmte "Quentchen Gl?ck" dazu. Alle diese Komponenten erf?llten die Sieger Tobias Enderlein mit Beifahrer Florian Gempel vom MSC Jura auf ihrem Opel Kadett C. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 140 km/h bretterten sie auf einer idealen Rennstrecke dem Titel "Deutscher Rallyemeister im NAVC" entgegen. Das zweitplatzierte Team des MSC Mamming Kroi?/Sprenger nahm's locker. "Nach dem Rennen ist vor dem Rennen und n?chstes Jahr ist f?r den Meistertitel wieder alles offen." Die beiden strahlten als Vizemeister mit dem Meisterteam um die Wette und gratulierten den Siegern, denn schlie?lich gilt auch im Rennsport: "Fair play".

Selbstverst?ndlich muss bei einer derartigen Veranstaltung f?r eventuelle Unf?lle vorgesorgt werden , dies bedeutet, dass die medizinische Erstversorgung gew?hrleistet sein muss. Mit dieser Aufgabe wurde Dr.Burghard Pfaff und das Rote Kreuz Marklkofen betraut. Sportkommissar Georg Breitkopf und Sportleiter Thomas Wagner ?berwachten das Renngeschehen. Als Fahrtsekret?r fungierte Reinhard Schiller. Die technische Abnahme der Fahrzeuge wurde vom T?V Bayern/Bernhard Ge?l vorgenommen. Die Cateringabteilung des MSC-Mamming sorgte f?r die optimale Verpflegung sowohl im Fahrerlager, als auch f?r die Besucher - es wurde extra ein Zelt aufgestellt. Auf den Punkt gebracht: Die Mo?andl Rallye war nicht nur f?r die Fahrer, sondern auch f?r die Zuschauer und Veranstalter ein attraktiver und spektakul?rer Motorsport-Event. " Mit so vielen Starten hatten wir nicht gerechnet. Wir freuen uns sehr, dass wir uns damit erheblich steigern konnten und sind ?u?erst zufrieden, dass wir die Veranstaltung so reibungslos und gut organisiert ?ber die B?hne brachten." Der MSC Mamming gratuliert an dieser Stelle nochmals dem Deutschen Meister. Wir freuten uns ?ber die zahlreichen Besucher und hoffen 2006 auf den gleichen Boom, wenn es wieder hei?t: ?Mo?andl Rallye 2006?

Helmut Reindl

Bildergalerie 2005
Video
Ergebnisliste 22.10.2005
Ergebnisliste 23.10.2005
Bericht (kommt vielleicht)
Pressestimmen I
Pressestimmen II


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rallye
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rallye:
2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Re: Mossandl Rallye 2005 (Punkte: 1)
von schotterrallye auf Freitag, 04.November. @ 10:35:34 CET
(Userinfo | Artikel schicken) http://www.ks-racing.eu
Ergebnisliste und Bericht von dieser geilenund gelungen Veranstaltung findet iht unter www.navc-suedbayern.de



mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.063 Sekunden