Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Kart Motorsportberichte: Km 2005 - Spannung bis zum Schluss
Geschrieben vonRT auf Samstag, 01.Oktober. @ 16:21:50 CEST
Unterstützt durch RT

NAVC ? Piloten k?mpfen mit vollem Einsatz um die Meistertitel

Das erstmals ausgetragene Bundesfinale des Neuen Automobil- und Verkehrsclubs (NAVC) war f?r viele Aktiven der Saisonh?hepunkt 2005. An diesem Rennwochenende trafen sich die besten NAVC-Piloten um ihre Deutschen Meister zu ermitteln. Austragungsort war die super schnelle EM-Strecke in Wackerdorf. F?r dieses ?Kr?ftemessen? konnten sich die Fahrer ?ber die beiden Regionen Nord und S?d qualifizieren. F?r die Wertung aus den Regionsvorl?ufen gab es Punkte die als ?Startguthaben? zum Endlauf mitgenommen wurden. Die Meisterschaft wurde durch ein bepunktetes Zeittraining und drei unterschiedlich lange Rennen entschieden. Dieser Modus sorgte daf?r, dass die Entscheidungen erst im letzten Heat fielen und die Spannung bis zum Schluss erhalten blieb.


Bei den Bambinis f?llt die Entscheidung im letzten Rennen

Ganz hei? war dann auch die Entscheidung bei den Bambinis bis zum zweiten Rennen lag Maxi Fleischmann (Kart&Drive-Club) ganz klar auf Meisterschaftskurs. Doch in diesem Heat ?boxte? ihn ein Konkurrent von der Strecke und der Titel r?ckte in weite Ferne. Matthias B?urle (demnick rennsport) konnte dem ?Unfall? ausweichen und den Heat gewinnen. So hatten vor dem letzten Rennen mit Raphael Ramold, Maxi Fleischmann und Matthias B?urle noch drei Fahrer Titelchancen und es sollte bis zum Schluss spannend bleiben. Maxi Fleischmann trat sofort die Flucht nach vorne an und setzte sich an die Spitze. Die beiden Titelkonkurrenten folgten im ?Windschatten?. Bis kurz vor Ende des Rennens lag Raphael Ramold (MSC Bechhofen) auf Rang drei und w?re damit auch Meister geworden. Doch ausgerechnet sein eigener Teamkollege ?raubte? ihm die entscheidenden Punkte und machte somit Maxi Fleischmann zum Meister. Matthias B?urle nutze seine Chance optimal und fuhr in der letzen Kurve noch auf die ?Vize-Position? vor. Raphael Ramold war der gro?e ?Verlierer? denn ein ?teaminternes? Missverst?ndnis kostet ihn alle Titelchancen.

In der leistungsreduzierten B-Wertung konnte sich ?Nordregionvertreter? Kim-Luis Schramm durchsetzen. Lukas Forster (NRG Landshut) wurde mit einem Laufsieg ?Vize-Meister?. Simon B?urle (demnick rennsport) sicherte sich mit konstanten Leistungen die dritte Position in dieser Wertung.


Rotax-Junioren

Nach dem Zeittraining der Rotax-Junioren hatten noch vier Fahrer Titelchancen. Dennis Widdmann (Schaffer Racing) erzielt die Bestzeit im Zeittraining und konnte das erste Rennen gewinnen. Doch dann konterte Patrick Kreutz (MSC Idarwald). Mit zwei Siegen in den letzten beiden Rennen holte er sich den Meistertitel. ?Vize? wurde Dennis Widdmann. Auf Platz drei landeten punktgleich Sascha Gall (MSC Berg) und Christian Knogler (NRG Landshut).


Ein schnelles ?Nordlicht? siegt bei den NAVC-Junioren

Die Juniorenwertung in der Klasse C/E gewann ein Fahrer aus der Nordregion. Kevin Illgen zeigte keine Schw?che und holte sich die Meisterschaft ohne Punktverlust. Dies sollte aber auch der letzte Titel f?r die ?Nordlichter? bleiben. Oliver Schwenninger (Bopfingen) erk?mpfte sich mit einem tollen Endspurt noch den ?Vize-Titel?. Maximilian Weber (Stadtbergen) konnte sich Platz drei bei den Junioren sichern.


?Favoritensturz? bei den IcA-Senioren

Bei den IcA-Senioren dominierte bis zum letzten Rennen Richard Schaffer (NRG Landshut) das Geschehen. Doch ein technischer Defekt stoppte seine Siegesserie. Diese Chance lie? sich Daniel Gorchs (MC N?rnberg) nicht entgehen und holte sich den Meistertitel. Den ?Vize? sicherte sich mit einem Laufsieg im letzten Heat Boris B?chel (Unterschlei?heim). F?r Pechvogel Schaffer blieb nur der dritte Platz.


Der ?Geheimtipp? gewinnt die Pop-Seniorenklasse

F?r die ?Fachleute? war Franz-Josef Stich (Race-Tec-Team) trotz seiner wenigen Vorlaufpunkte der Titelfavorit Nummer 1. Die Frage war nur, h?lt diesmal sein Material durch? Dass er sich gut vorbereitet hatte, zeigten die Ergebnisse. Ohne Punktverlust und mit dem angestrebten Titel beendete er die Meisterschaft. Platz zwei sicherte sich Christian Hanke (1. KC M?nchen). Enrico Horn (Kart&Drive-Club) fuhr trotz eines Ausfalls im zweiten Rennen noch auf Platz drei vor.


?Mr. Rotax? macht keinen Fehler

Bastian Rasper (NRG Landshut) machte seinem Namen ?Mr. Rotax? alle Ehre und fuhr den Titel in ??berlegener? Manier nach Hause. Mit deutlichem R?ckstand folgte Thomas K?hler (Bindlach) auf Position zwei der Tabelle. Dritter bei den ?Rotaxlern? wurde ?Minardi-Sonnyboy? Danilo Engelhardt (Lost Boys). ?Rennlady? Jennifer Mayerh?fer (NRG Landshut) wurde vierte dieser Wertung.


Der ?Schaltern-King? rettet seinen Vorsprung ins Ziel

Bei den Schaltern war bis zum letzten Heat Roland Ecker (Kartclub Straubing) ganz deutlich auf Titelkurs. Doch in diesem Rennen konnte er nur auf Platz vier fahren. Die vorher eingefahren Punkte reichten aber locker zum Titelgewinn. CRG-Pilot Andreas Krohmer (AMC Messkirch) siegte im letzten Rennen und wurde dritter der Meisterschaft. Den ?Vize? holte sich mit konstanten Punkter?ngen Martin Diebold (AMC Ehingen).


?Meister? feiern kr?ftig mit Sekt

Bei der Bekanntgabe der Sieger freuten sich die Funktion?re und Helfer ?ber zahlreiche ?Toprennen?. Die Aktiven feierten ihre Erfolge standesgem?? mit ?Sektduschen? auf dem ?Stockerl?. Im internen Vergleich der Regionen hatte der S?den mit 5 Titeln ganz klar die besseren Karten (Fahrer). Die ?richtige? Siegerehrung mit Pokal?bergabe findet als festlicher Saisonabschluss im Rahmen der DAM Meisterehrung am 19. November in R?desheim statt.

Ergebnisliste


Maxi Fleischmann


Patrick Kreutz


Daniel Gorchs


Franz-Josef Stich


Bastian Rasper


Roland Ecker


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Kart
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Kart:
Ersatzteile f?r Kartmotoren


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4.25
Stimmen: 8


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.037 Sekunden