Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Slalom Motorsportberichte: 2. Soonwaldslalom des MSF Tiefenbach e.V. 10.4.2005
Geschrieben vonRT auf Dienstag, 10.Mai. @ 07:24:03 CEST
Unterstützt durch Watz

Bei anf?nglich frischen Temperaturen begann die Klasse 3 mit 7 Teilnehmern den anspruchsvollen Parcours zu sondieren. Hier zeigte sich mal wieder die Unbek?mmertheit der Jugend. Marc Meyer holte sich den Klassensieg vor Tobi Rupp mit 3/10 Vorsprung. Papa Rupp belegte den 3. Platz, Papa Meyer den 5. Platz, Gerhard Mauritz stellte nach den Wertungsl?ufen fest, das Ihm der Bergslalom doch entschieden besser liegt, dort sind einfach weniger H?tchen zum ?umfahren?.

Die zusammengelegte Klasse 4 + 6 hatte ein starkes Fahrerfeld zu bieten. Nico M?ller musste sich dem starken Opel Speedster von Volker Sackreuter geschlagen geben. Um den 3. Platz wurde zwischen Thomas Leng und Mario Hummerich beinhart gefightet, Thomas konnte sich mit einem Wimpernschlag von 1/100 durchsetzten und verwies Mario auf den 4. Platz, G?nther Sauer holte den verstaubten 4WD Mazda 323 mal wieder aus der Scheune, da sein BMW noch wegen fehlendem Fahrwerk auf Stelzen steht, um wenigstens damit die Winterm?digkeit loszuwerden. ?Zabbo? J?rgen Kiefer hatte so seine Schwierigkeiten die brachiale Power des CRX auf die Stra?e zu bringen, er fuhr eine etwas andere Ideallinie als seine Mitstreiter, es sollte aber noch f?r den 6. Platz reichen.
Widereinsteiger G?nter Scheiderer stanzte mal gleich eine Bombenzeit auf den Asphalt, Armin ?Wusel? Sch?ne biss mit allen Z?hnen auf das Messer zwischen den selben, es sollte aber heute nur der 2. Platz werden. Thomas Klar zirkelte seinen Toyota auf den 3. Platz und hielt sich Manuel Cornejo Martin mit fast 3 Sek. Vom Leib. Auf den 5. Platz fuhr W. Bode vor M. Kunz, der aber erstmal mit seinem neuen Fahrzeug verschmelzen mu?.
In der mit 11 Teilnehmern st?rksten besetzten Klasse 10+11 setzte sich Norbert Fricke auf Suzuki Swift gegen Rainer Sch?nborn durch. Rainer?s Laufzeit war zwar schneller als die von Norbert, aber er hat einen Pylon erwischt, damit war die super Laufzeit nicht mehr zu halten. Auf den 3. Platz fuhr R. Kraus auf einem wundersch?n neuaufgebauten Kadett Coupe. Die BMW Fahne hielt M. Bl?sius hoch mit einem sauberen 4. Rang. Auf die Pl?tze 5 und 6 fuhren T. Leberl und M. Hohmann, auf 7 kam J. Bohr. Die schnelle Dame in der Gruppe 2, Andrea Sch?nborn hatte keinen guten Tag erwischt, irgendwie stand jeweils ein Pylon im Weg. B. Bender schl?ngelte seinen R19 durch den Parcours auf den 9. Platz. H.J. Kraus lie? Karsten Weber hinter sich und belegte den 10. Platz.
Nun kamen die Spezial Tourenwagen der Klasse 13 und 14 dran. Hier h?rte man wo Leistung ist. Arnaud Kiefer demonstrierte was ein Formel-Auto so alles kann. Er legte die absolute schnellste Fahrzeit (51,55) hin, die aber durch zwei Pylonenfehler um 10 Sek. erh?ht wurde. Andre Stelberg zeigt dem Papa mal wieder das es eine Wachabl?sung im Familienduell gegeben hat. Thomas da musst Du jetzt durch. Marko Weirich fuhr auf den 4. Platz.
In der Nachwuchsklasse machten sich 4 Teilnehmer aus der n?heren Umgebung auf Zeitenjagt. Hier setzte sich die jahrelange Kart-Erfahrung von Marco Knau durch, er lie? Frank ?PAULA? Gr?f keine Chance an den Klassensieg zu denken und legte 2 saubere Fahrzeiten hin. Heute hat sich der 2er Golf gegen den Vectra gewehrt. D. Gei? kam mit seinem R32 Golf nicht so schnell durch und belegte den 3. Platz. Der f?r das Walhalla Team startende Stephan Korn, ging mit seinem NSU-Prinz die Sache recht Forsch an. Er zeigte das auch alte Sch?tzchen schnell bewegt werden k?nnen, leider ?bertrieb er es etwas und musste den Prinz mit technischem Defekt abstellen.
Damit war die Strecke frei f?r die verschiedenen Kart-Klassen die sich angesagt hatten. Man entschied sich zuerst die Kart?s der Klassen 19 + 20a sowie 21 fahren zu lassen, damit der Parcours nicht 2mal umgebaut werden musste.
Die Klasse 19b+c wurden zusammengelegt, hier sicherte sich Sebastian M?vers den ersten Platz vor dem doppelt so schweren Michael ?Franz Watz? Kaiser, auf den 3. Platz fuhr Michael Quint. Das Familienduell in der Klasse 21 entschied Christian vor Papa Stefan und Schwester Julia Jung f?r sich.
Die Klasse 20a sicherte sich T. Hilgert vor J. Dambach, Nico Quint belegte mit 1 Sek. dahinter einen sauberen 3. Platz. Der 4. Platz ging an P. Pelzer der P. Melsheimer hinter sich lie?.
Nach kurzer Umbaupause auf den 500m Parcours begannen die Bambinies der Klassen 16 und 17 die Zuschauer zu begeistern. Hier befand sich Yannick Schorr als Einzelk?mpfer, alle anderen Starter/innen waren ausschlie?lich vom MSF Tiefenbach. Yannick lie? heute keine Zweifel daran aufkommen das er gewinnen wollte und fuhr 2 saubere und schnelle L?ufe durch den Parcours. Niclas Kiefer kam bis auf 2/10 heran, hatte aber mit seinem Mechaniker anschlie?end ein ernstes W?rtchen zu reden. Da hat Papa Zabbo wohl etwas zu konservativ ?bersetzt, es fehlte halt etwas an Speed. Bereits mit gefestigtem Abstand folgte Kevin Quint auf dem 3. Platz. Die Pl?tze 4-6 gingen an L. Domenice, J. Herrmann und Steven P?tz. Platz 7 f?r M. Zynda gefolgt von L- Gerber und der schnellen Dame der Klasse 16 Jasmin Litzenburger.
Den Abschlu? bei den Kart-Klassen machten die Fahrer/innen des HAC Simmern unter sich aus. Hier lie? S. Sody, Rebecca Ewert keine Chance auf den Klassensieg. T. W?llenweber sicherte sich den 3. Platz in der Klasse.
Bei der gemeinsamen Siegerehrung der Kart-Klassen zeigte der MSF das ihr Interesse an der Jugendarbeit liegt. Es wurden 100% Preise f?r die Bambini Klassen ausgegeben. Als Ehrenpreis bekam jeder Platzierte nach den Pokalr?ngen eine Ehrenmedaille ?berreicht. Dies sollte als prima Beispiel von anderen Vereinen ?bernommen werden. Die strahlenden Augen der Kinder muss man gesehen haben, um zu begreifen wie Stolz sie auf die Medaille als Annerkennung sind.
Der MSF Tiefenbach hat mal wieder gezeigt, dass man eine hervorragende Veranstaltung auf die Beine stellen kann. Die weder aus Teilnehmer noch aus Zuschauersicht zu w?nschen ?brig l?sst. Die Verpflegung mit Speis und Trank, wurde wie immer von den Damen des MSF sichergestellt. Auch bei den Preisen k?nnen sich andere Vereine mal eine Scheibe abschneiden.

Mit freundlichen Gr??en
Michael Kaiser

Ergebnisliste


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Slalom
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Slalom:
38. Hunsr?cker Automobilslalom 3.Oktober 2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 2


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Re: 2. Soonwaldslalom des MSF Tiefenbach e.V. 10.4.2005 (Punkte: 1)
von Michael auf Dienstag, 10.Mai. @ 23:51:34 CEST
(Userinfo | Artikel schicken) http://ASC-Rheingau.de
Tolle Veranstaltung, weiter so, ist echt klasse wie sich der MSF Tiefenbach so dastellt.

?brigens Michael, das Beispiel 100% Pokale f?r die Kinder gab es immer, ich betone immer schon bei jedem ASC Rheingau Slalom, damals wurde das nie erw?hnt, warum?

Nichts f?r ungut,

Michael



mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.057 Sekunden