Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(0) Automobile / Anhänger
(1) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(0) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rallye Motorsportvorschau: Finale der Deutschen Amateurmeisterschaft im Rallyesport 2016
Geschrieben vonRT auf Dienstag, 27.September. @ 09:45:40 CEST
Unterstützt durch RT

Am 05. November veranstaltet der MSC Mamming e.V. im NAVC die 35. Ausgabe der Mossandl Rallye. Viele Rallyefahrer werden heuer den traditionellen Schotter-Sonntag vermissen, der aus organisatorischen Gründen erstmals nicht stattfindet.

Die Entscheidung um die heiß begehrten Meisterpokale fällt auch in diesem Jahr im niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau, wozu der MSC Mamming wieder alle Hebel in Bewegung gesetzt hat um den Teilnehmern beim Finale anspruchsvolle und mit interessanten Änderungen gespickte WP‘s bieten zu können.
Somit herrscht ein Kräftemessen in sechs Wertungsprüfungen auf drei verschiedenen Strecken, die aus zwei A-B Prüfungen und einem Rundkurs bestehen.
Die Rallye-Teams erwartet Schotter, waldiges Gebiet, sowie Ortsdurchfahrten, was die Veranstaltung zu einer finalen Herausforderung vor der Winterpause macht.



Das große Finale besteht aus einem Wertungsprüfungsanteil von ca. 60 km, mit einem Schotteranteil von ca. 45%.
Gestartet wird die erste Wertungsprüfung voraussichtlich um 10:15.
Auch den Zuschauern wird auf den anspruchsvollen Strecken der NAVC Rallyemeisterschaft wieder rasanter Rallye-Sport und ein spannendes Entscheidungsrennen um die Meisterschaft geboten.

Vor dem Start müssen alle Fahrzeuge einer technischen Abnahme vom TÜV-Bayern unterzogen werden, denn auf einen hohen Sicherheitsstandard legt Roland Kroiß, der 1. Vorstand des austragenden MSC großen Wert. Jedes teilnehmende Fahrzeug muss zugelassen und der Straßenverkehrsordnung entsprechen.
Die Technische Abnahme findet am Freitagabend, sowie am Samstag vor der Einführungsrunde direkt im TÜV Service-Center in Dingolfing statt.

DAM-Führender in Gruppe I der Serienfahrzeuge ist mit nur 0,73 Punkten Vorsprung Leykauf Frederik. Das Verfolger-Team Damm Sigi und Petra vom MSC Jura versprechen in Mamming ein spannendes Rennen um den langersehnten Meisterpokal.
Aber auch Dietrich Manuel, sowie Bittner Matthias sind aufgrund des knappen Rückstands noch heiße Kandidaten, für die der Vize-Meistertitel noch in greifbarer Nähe ist.



In der Gruppe II sind noch sechs Teams mögliche Meisterkandidaten. Knapp 50 Teilnehmer werden am Saisonende die Gruppenwertung erreichen und jeder der hier einen TOP-10 Platz einfährt kann von einer sehr erfolgreichen Saison sprechen.
Mit den besten Aussichten auf den Titel geht der derzeit führende Günther Werner vom MSC Wahlscheid in Mamming an den Start. Der zweitplatzierte Wolfgang Wittmann musste in Gunzenhausen seine Führung knapp an Werner abgeben.
Etwa 10 Punkte dahinter findet sich ein Trio ein, welches mit einem Auge noch auf den Titel schauen, diesen aber nicht mehr aus eigener Kraft erreichen kann.
Tobias Enderlein und Florian Gempel vom MSC Jura konnten den Rückstand auf Wolfgang Wittmann bereits verkleinern und den dritten Platz in der Meisterschaft verteidigen.
Gleiches gilt für die Teams Jürgen Spieß / Axel Wythe aus Landshut und Oliver Wirth / Christina Döring, die in Gunzenhausen wichtige Punkte einfuhren und dadurch im Titelrennen bleiben. Zu guter Letzt könnte auch das Klasse 10 Team Thomas und Marc Oest den Titel holen, allerdings nur wenn die TOP5 komplett leer ausgehen.

In der Gruppe III können theoretisch noch drei Teams Meister werden, wobei hierfür Klaus-Jürgen Faust / Doris Nägel und Stefan Schulze / Jochen Rheinwald die besten Karten haben. Für Klaus-Jürgen und Doris gilt es das Mamminger Ziel ohne technischen Defekt zu erreichen und mit einer Top-Platzierung den Vorsprung von nur knapp vier Punkten zu verteidigen. Außenseiterchancen hat das Team Martin und Marius Breiler, das aktuell auf Rang 3 liegt.

Vervollständigt wird das große Starterfeld aus ganz Deutschland durch zahlreiche Teilnehmer aus dem Landkreis, die den Heimvorteil nutzen wollen. Hierzu gehören natürlich auch die Gummifreunde Mamming und der ASC Dingolfing.

Das gesamte Renngelände selbst ist ab 8:30 Uhr vollständig gesperrt. Alle Interessierten haben den Anweisungen des Streckenpersonals unbedingt Folge zu leisten, um auch hier einen reibungslosen und unfallfreien Ablauf der Rallye zu gewährleisten.
Die Zuschauerparkplätze sind an der ehemaligen B11 und an der Zufahrt Töding besonders ausgeschildert.
Auf allen Wegen, auf denen die Wettbewerbs-Fahrzeuge während der Veranstaltung unterwegs sind wird ein rücksichtsvoller Umgang mit den Anliegern von den Rallyeteams gefordert.

Alle aktuellen Informationen, Ausschreibung und Nennung, Unterkünfte online unter www.msc-mamming.de
Zuschauerinformation ab dem 04.11. Online

Nennungsschluss ist der 22. Oktober, Nachnennschluss der 29. Oktober

Das Team des MSC Mamming um den 1. Vorstand Roland Kroiß erwartet bei freiem Eintritt zahlreiche Zuschauer und spannende Rennen im Mossandl Rallyedrom.





 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rallye
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rallye:
2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.039 Sekunden