Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Kart Motorsportberichte: LV-Kartslalom in Mamming am 31.07.2016
Geschrieben vonRT auf Montag, 01.August. @ 10:15:36 CEST
Unterstützt durch RT

David Warda beendet Karriere mit Doppelsieg beim LV-Kartslalom in Mamming

Am vergangenen Sonntag holte der NAVC Landesverband Südbayern viele Kartfahrer aus dem Umkreis nach Mamming um bei der Doppelveranstaltung nochmal wichtige DAM-Punkte verbuchen zu können.
Nach der Begrüßung durch LV-Sportleiter Eckart Bernhard starteten die Wettkämpfe mit der Klasse 16.
Hier lieferte sich der Dingolfinger Artur Schäfer gleich zu Beginn spannende Rennen mit dem erfolgreichen Niklas Zahn vom MSC Mamming. Mit nur wenigen hundertstel Sekunden Rückstand musste sich Niklas in beiden Läufen vom Sieger Artur Schäfer auf den dennoch hervorragenden Platz zwei verweisen lassen.
Auch Andreas Schäfer vom ASC Dingolfing konnte durch erstklassige Zeiten an der Spitze mitmischen und erreichte in beiden Läufen Rang drei.
Die Platzierungen vier, fünf und sechs gingen an Zirin Maximilian, Brunner Simon und Selina Stuckenberger.



David Warda mit Doppelsieg beim LV-Kartslalom in Mamming


In der Teilnehmerstärksten Klasse 17 ließ der Piegendorfer Niklas Segler alle Konkurrenten hinter sich und ging im ersten Rennen als Sieger hervor. Im zweiten Durchgang lieferte er trotz einsetzenden Regen erneut Bestzeiten, welche ihm aber nach Aufrechnung der eingehandelten Strafsekunden durch Pylonenfehler nur noch Platz acht einbrachten.
Den verdienten Siegerpokal im zweiten Rennen konnte somit Maximilian Laubhan vom ASC Dingolfing entgegennehmen, der sich schon im ersten Lauf auf dem hervorragenden Rang drei platzierte.

Großen Erfolg im ersten Durchgang auf trockenem Asphalt hatte Ernest Kinikeev mit dem ausgezeichneten Platz zwei, den er jedoch im finalen Rennen mit Platz sieben nicht mehr verteidigen konnte.
Mit Platz vier verpasste Maximilian Zahn aus dem Mamminger Rennstall im ersten Lauf sein Tagesziel. Da er sich bei seinem letzten Rennen in Amberg einen Podestplatz in Mamming fest vorgenommen hat ging er voller Konzentration ins finale Rennen und konnte sich auf den verdienten Platz zwei verbessern.

Eine starke Leistung zeigte auch Vereinskollege Rafael Gassner. Während ihm im ersten Rennen noch die Pylonen im Weg standen und er dadurch das Schlusslicht bilden musste, schwang er im zweiten Durchgang sein Kart auf regennasser Fahrbahn fehlerfrei durch die Pylonen und wurde dafür mit dem großartigen Platz drei belohnt.
Das gute Mittelfeld wurde mit Rang fünf vom Mamminger Elias Scheingruber belegt. Julian Wutz vom ASC Dingolfing konnte sich von Platz sechs im ersten auf den großartigen Platz vier im finalen Rennen verbessern.

Lena Webeck beim Kampf gegen widrige Wetterkapriolen


In der Klasse 17 zeigte auch das Mädels-Team des MSC Mamming, dass Motorsport nicht nur was für Jungs ist. Anna Webeck steigerte sich von Rang sieben im ersten auf den guten Platz sechs im zweiten Lauf. Lena Webeck platzierte sich auf acht und neun.

Der begehrteste Stockerlplatz wurde in der Klasse 18b von den Heimmatadoren des MSC Mamming verteidigt. Ein grandioses Rennen auf regennassem Parcours zeigte gleich zu Beginn Leon Prinz und erreichte mit sechs Sekunden Vorsprung auf Vereinskollegen Fabian Kreuzberger Platz eins.
Fabian konnte jedoch seine Fahrtechnik nochmals optimieren und wurde dafür im zweiten Rennen mit dem Siegerpokal belohnt.

Konstant starke Leistung lieferte Marco Paul vom ASC Dingolfing und erreichte damit den verdienten Platz drei in beiden Rennen.
Im letzten Durchgang gelang auch dem Piegendorfer Ottl Daniel mit Platz zwei der Sprung aufs Podest und somit konnten alle Teilnehmer der Klasse 18b die Siegertreppen-Luft schnuppern.

In der Klasse 19b bestritt David Warda vom MSC Mamming das letzte Rennen seiner erfolgreichen Kart-Karriere. Nach bayerischem und deutschem Meistertitel hängt David seinen Rennoverall nun endgültig an den Nagel, um seine ganze Konzentration aufs bevorstehende Abi im nächsten Jahr zu richten. Besser als mit einem Sieg in beiden Rennen konnte sich David nicht von der Rennstrecke verabschieden, wofür er von den Vereinskollegen und Trainer Markus Kreuzberger bei der Siegerehrung zum Abschied nochmal besonders bejubelt wurde.
Die ausgezeichneten Plätze zwei und drei gingen mit Marcel Friedl und Stefanie Reif an die MSF Piegendorf.

Voller Spannung wurden die Sekundenkämpfe der „großen“ in der Klasse 19c verfolgt. Mit fehlerfreien, perfekten Rennrunden zeigte Brigitte Kiendl volle Frauenpower, ließ alle Konkurrenten hinter sich und ging in beiden Rennen als verdiente Siegerin hervor.
Vereinskollege und Bruder Sebastian Kiendl verpasste im ersten Lauf nur haarscharf das Stockerl und Platzierte sich im finalen Rennen neben Brigitte auf Platz zwei.
Für den Dingolfinger Philip Brunner bedeutete dies seinen grandiosen Platz zwei vom ersten Durchgang räumen zu müssen und sich im letzten Rennen auf Platz vier einzureihen. Ebenfalls Platzierung tauschten die Dingolfinger Vereinskollegen Elias Schmidt mit Platz drei und fünf und Michael Burtscher auf fünf und drei.

Die Teilnehmer vom MSC Mamming


Die Vorstandschaft des LV Südbayern sowie die Vorstände der Ortsvereine bedanken sich bei allen Mitwirkenden und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen wäre!
Ein ganz besonderer Dank ergeht an die Firma Voith für die Bereitstellung ihres Betriebsgeländes. Mit großer Begeisterung für die Jugendarbeit unterstützt Geschäftsführer Herr Sommer Steffen schon seit Beginn der Saison den Jugend-Kartsport, indem er bereits dem MSC Mamming für sämtliche Kart-Aktivitäten sein Betriebsgelände zur Verfügung stellte.
Herzlichen Dank, dass auch Sie unsere Jugendförderung groß schreiben und den regionalen Motorsport dabei tatkräftig unterstützen.

Ergebnisliste


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Kart
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Kart:
Ersatzteile f?r Kartmotoren


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.086 Sekunden