Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(0) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(0) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Kart Motorsportberichte: 35. und 36. Kartslalom der Motorsportfreunde Tiefenbach
Geschrieben vonRT auf Donnerstag, 19.Mai. @ 07:37:53 CEST
Unterstützt durch Zottel

Endlich, am 08.05. war es soweit und im LV 10 wurde auch die Motorsportsaison 2016 eingeläutet, hatten andere Landesverbände schon los gelegt, scharrte man hier schon länger mit den Hufen und nun konnte es los gehen, endlich.
Gespannt waren wir alle, wie sich die letzte Saison ausgewirkt hatte und ob die Starterzahlen weiter nach oben gehen. Leider wurden wir enttäuscht, An beiden Veranstaltungen gingen genau 39 Fahrerinnen und Fahrer an den Start, das Positive daran ist, das es neue Gesichter unter den Helmen gab und ganz neue, warum ich da so einen Unterschied mache, werdet ihr im Laufe des Berichtes lesen können.


Um ziemlich genau 10:00 Uhr am Sonntagmorgen rollte das erste Kart an die Startlinie. Hand hoch und los ging es mit den Klassen 16 und 17. Wie im letzten Jahr auch, balgten sich hier Jan Zeig von den MSF und Raul Corneo aus Michelstadt um den Klassensieg. Im Ersten „Lauf“ setze sich Jan mit einer Zeit von 1:05,05 Minuten vor Raul durch, dessen beste Zeit eine 1:14,15 Minuten war, es lag aber wohl auch daran, das ihm kein fehlerfreier Lauf gelang, Rang 3 ging mit einer Zeit von 1:21,65 Minuten an Adrian Lorenz der seine allererste Veranstaltung fuhr und das „natürlich“ für die MSF.



Weiter ging es dann schon direkt nach dem Streckenumbau mit der Klasse 21. Es liegt zum einen daran, das die „Kleinen“ schneller groß werden als man gucken kann aber auf der anderen Seite auch einfach daran, das zu wenige den Weg zum Kartsslalomsport finden und noch weniger wohl den Weg nach Rheinböllen, wer weiß.

Aber wie gesagt, weiter geht es mit der Klasse 21. Hier finden sich die ersten Aufsteiger von der kurzen Strecke wieder aber auch „Umsteiger“ aus anderen Klassen und…………… ja, wie mag man die wohl nennen………….. andere halt. Der erste Lauf ging an Nils Kaiser vom MSC Idarwald, aber garnicht so deutlich, er kam auf eine Bestzeit von 2:05,42 Minuten vor Justin Zynda von den MSF der sich eine Zeit von 2:05,61 in die Ergebnisliste eintragen ließ. Rang 3 ging an Felix Luth, der auf eine Bestzeit von 2:05,96 kam. Alles ganz schön dicht beieinander. Rang 4 ging an „Herrn“ Norbert Fricke aus Egelsbach. Ja, ihr lest da richtig und ihr werdet es an den Bildern sehen, er fährt ein grünes „Auto“. Seine beste Zeit betrug am Ende 2:10,22 Sekunden. Kart fahren ist halt doch bissl anders als wie wo Auto. Rang 5 ging an Christin Luth in einer Zeit von 2:10,41 Minuten vor „Umsteiger“ Lutz Brandenberg der sich eine Zeit von 2:13,01 Minuten notieren lies. Beide fuhren für die MSF:



Den Abschluss machte die Klasse 22 mit einer fast verdächtigen Siegerin. Rebecca Baer sicherte sich mit fehlerfreier Fahrt und einer Zeit von 1:46,83 Minuten Rang eins vor Marcel Zynda, 1:49,89 Minuten und Tina Gerber, die für die Strecke 1:53,21 Minuten benötigten, alle fuhren für die MSF. Rang 4 ging an die nächste Umsteigerin, Jennifer Kaiser vom MSC Idarwald, für sie blieb die Zeit bei 1:53,23 stehen, also denkbar knapp am Podest vorbei geschrabbt. Ihr folgte auch recht dicht auf Rang 5 Christian Baer der auf eine Zeit von 1:53,34 Minuten kam, Rang 6 ging an Marc Rothenberger mit einer Zeit von 1:55,45 Minuten. Ihm folgte mit einer Zeit von 1:57,08 Minuten Nicole Gerber, der leider kein fehlerfreier Lauf gelang, Bruder Lukas erwischte es noch ein bissl härter, bei ihm streikte die Technik und so reichte es nur für eine Zeit von 2:05,45 Minuten. Christian Lorenz belegte bei seinem ersten Kartslalom mit einer Zeit von 2:05,91 Minuten Rang 9, vor Jasmin Litzenburger, für die die Uhren bei 2:11,43 Minuten stehen blieben. Aber auch hier verhinderten zu viele Fehler eine weitaus bessere Zeit. Alle fuhren übrigens für die MSF.

Schnell wurde die Auswertung in der Mittagspause gemacht, die Stecke umgebaut, die Sieger und Platzierten geehrt und weiter ging’s in schneller Fahrt und zwar, wie immer und bereits am Morgen schon mit den zusammen gelegten Klassen 16 und 17. Es hatte sich nichts an den Plätzen geändert. Jan Zeig gewann in einer Zeit von 0.50,37 Minuten vor Raul Corneo, dessen Bestzeit 0:53,30 Minuten betrug. Adrian Lorenz belegte Rang drei in einer Zeit von 1:03,58 Minuten.



Nun hieß es für unseren Sportwart, Klaus Gerber, die Strecke schnell wieder umzustellen so das es zügig mit der Klasse 21 weiter gehen konnte. Ein neuer Sieger war gefunden, Justin Zynda sicherte sich den Sieg in einer Zeit von 1:33,45 Minuten vor Felix Luth, der für die Strecke eine Zeit von 1:34,06 Minuten benötigte und Nils Kaiser belegte Rang 3 in einer Zeit von 1:34,43 Minuten. Rang 4 ging an Jan Ringshausen aus Ellern, der Name ist dem ein oder anderen bekannt, Bruder von Franziska, also der nächste aus dem Hause der mit Motorsport anfängt, er kam auf eine Bestzeit von 1:37,00 Minuten und im ersten Anlauf auch noch ohne Strafsekunden. Ihm folgte Norbert Fricke, der sich die Zeit von 1:40,02 Minuten eintragen ließ. Lutz Brandenberg folgte ihm mit einer Zeit von 1:40,42 Minuten vor Christin Luth. Sie kam auf eine Zeit von 1:41,65 Minuten.



Nun war die Klasse 22 am Start, Pechvogel und „Crosseinlagenfahrer“ Lukas Gerber sicherte sich den Sieg in 1:20,40 Minuten vor Jennifer Kaiser die mit 1:25,59 Minuten Rang 2 belegte, dies aber auf einem serienmäßigen Kart. Hut ab. Rang drei ging an Christian Baer, der mehr vertrauen zu seinem „neuen“ Kart fand. Er ließ sich eine Zeit von 1:25,87 Minuten notieren. Rang 4 ging an Marcel Zynda in 1:26,74 Minuten vor Tina Gerber, sie benötigte für die Strecke eine Zeit von 1:26,75 Minuten und das mit wirklich denkbar knappen Rückstand. Rebecca Baer musste sich mit einer Zeit von 1:27,91 Minuten und Rang 6 zufrieden geben, ihr wurden in jedem Lauf 5 Strafsekunden aufgebrummt. Nicole Gerber kam mit einer Zeit von 1:30,34 Minuten auf Rang 7. Rang 8 geht an Christian Lorenz mit einer Zeit von 1:31,34 Minuten vor Marc Rothenberger, 1:31,41 Minuten und Jasmin Litzenburger, 1:36,38 Minuten.

Trotz der wenigen Starter konnte man am Ende des Tages sagen, das hier packender Motorsport geboten wurde.
Ah was mir da noch einfällt, der gelbe Bruder hatte an gleichem Wochenende ca 20 Kilometer entfernt auch einen Kartslalom, die hatten allerdings „nur“ 124 Starter, das heißt, wir haben noch Luft nach oben.



Am 29.05. geht es an gleicher Stelle weiter mit dem 37. und 38. Kartslalom von uns, auch dieser Slalom dient zur Qualifizierung der KSM am 10. und 11.09.2016. Hierfür sind 3 Wertungen notwendig. Also auf, die Karts geschmiert und getankt und ab nach Rheinböllen, der Weg ist wirklich leicht zu finden. Wir zählen auf euch.

Weiter Bilder findet ihr auf unserer Homepage, unter www.msf-tiefenbach.de


MSF Tiefenbach


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Kart
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Kart:
Ersatzteile f?r Kartmotoren


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.034 Sekunden