Willkommen bei Deutscher NAVC
Suche

  Hallo lieber Besucher!  ·  Profil  ·  Private Nachrichten  ·  FAQ  ·  Feedback  ·  Userliste  ·  Ihre Empfehlung  ·  Top 10  ·  Stats  · 


Hauptmenue
· Startseite
· Portal
· Motorsportinfos
· Nachrichtenübersicht
· DAM Meisterschaften `17
· rallye.navc.de
· berg.navc.de
· Terminkalender
· Archiv

· Clubleistungen
· Mitglied werden
· Daten und Infos
· Downloads
· Kleinanzeigen
· Links
· Aktive
· Lexikon

Kleinanzeigen
Inserat aufgeben
(2) Automobile / Anhänger
(0) Räder und Reifen
(0) Ersatzteile und Zubehör
(0) Kart
(0) Kartzubehör
(0) Werkzeuge
(1) Zweirad
(0) Sonstiges
(0) Beifahrer/Fahrer Börse
(1) Gesuche

NAVC-Reiseangebot
Aus der Clubverwaltung



ausgesuchte Reisen zu besonderen Konditionen

 
Motorsport: Rallye Motorsportberichte: Favoriten-Siege bei der Fürst von Wrede Rallye 2016
Geschrieben vonRT auf Dienstag, 19.April. @ 12:30:21 CEST
Unterstützt durch RT


Ellingen – durch die Bank zufriedene Gesichter gab es am Abend des 02. April bei der Siegerehrung in der sehr gut gefüllten Turnhalle zu sehen. Egal ob Veranstalter oder Teilnehmer, rundum waren alle happy. Die Veranstalter überzeugten mit einem tollen Konzept, einem guten Zeitplan und mit Hammer-Wertungsprüfungen über gesamt ca. 62 WP-Kilometer, alle WP´s konnten ohne Abbruch gefahren und gewertet werden. Die Teams zeigten sich begeistert und klatschten ordentlich Beifall!

Der Moderator der Siegerehrung Wolfgang Kafarski konnte erstmals auch das junge Fürstenpaar im Saal begrüßen, Katalin Fürstin von Wrede und ihr Gatte Christian Fürst von Wrede überreichten die Pokale an die Gewinner der einzelnen Klassen und Gruppen.
Katalin Fürstin von Wrede war begeistert vom Ablauf dieser Großveranstaltung und dankte den Organisatoren für deren Arbeit (knapp 300 Leute waren als Helfer im Einsatz!). Sie nahm heuer als Beifahrerin im Vorausfahrzeug bei Rallyeleiter Tobias Enderlein Platz und konnte so live miterleben wie es im Rallyefahrzeug abgeht. Für nächste Saison sucht sie eine Fahrerin für ihren Mann!
Nach Ende der Siegerehrung gegen 23.30 Uhr leerte sich der Saal ziemlich schnell; nur ein großer harter Kern feierte noch einige Stunden weiter und fachsimpelte über eine sehr gelungene Veranstaltung.



Nun aber zum sportlichen Teil der 14. Fürst von Wrede Rallye

In der Gruppe 1 gingen 17 Teams an den Start. Von Anfang an übernahm das Team Christian Frank/Daniel Meyer (Opel Kadett C) die Führung und baute diese konsequent aus, auch eine 30-Sekunden-Zeitstrafe wegen zu spätem Stempelns änderte nichts am Klassen- und Gruppensieg der beiden Youngster vom AC Gunzenhausen. Rang 2 in der Seriengruppe ging an das Team Damm/Damm (Audi 90 Quattro), sie gewannen mit über 5 Minuten ihre Klasse. Alle weiteren Favoriten schieden mit technischen Defekten aus; u.a. Heider/Zuckermeier, Schweiger/Schwaiger und Funk/Haderlein.

Mit 63 Teilnehmern war die Gruppe 2 wieder sehr stark besetzt. In den einzelnen Klassen gab es souveräne Siege mit deutlichem Vorsprung, lediglich die Klasse 9 war spannend bis zum Schluss.

In der kleinsten Klasse der Gruppe 2 dominierte bis WP6 das Team „Gion Buorno“/“Otto Valvole“, doch ein technischer Defekt bedeutete das vorzeitige Ende. Glückliche Sieger wurden dadurch Rainer und Daniel Thiel vom MSC Jura; die ihrem kleinen Fiat Panda wieder ordentlich durch den fürstlichen Wald fliegen ließen.



In der mit 11 Startern gut besetzten Klasse 8 ging der Sieg an die Favoriten aus der fränkischen Schweiz. Wolfgang Wittmann/Robert Nikol gewannen mit gut 1 Minute Vorsprung die Klasse und setzten sich dadurch in der Meisterschaftswertung auf Rang 2 fest. Dahinter feierte das Team Lange/Lange einen tollen zweiten Platz, auf Rang 3 landete Rudolf Minor mit dem kurzfristig eingesprungenen Co-Piloten Thorsten Michel.

37(!) Starter in der Königsklasse 9 sind neuer Rekord bei der Fürst von Wrede Rallye. Und bis zum Schluss gab es einen harten und engen Dreikampf um den Sieg. Am Ende lagen schlappe 7 Sekunden zwischen den 3 Teams am Stockerl. 3 WP-Bestzeiten gingen an den amtierenden Meister der Gruppe 2 Roland Kroiß/Andrea Ruhstorfer, was für den zweiten Rang reichte. Mit 2 Bestzeiten durch den fürstlichen Wald legte das Team Werner/Schmitz den Grundstein für Platz 3. Nicht zu schlagen war aber an diesem Tag das Team Thomas + Melanie Schultz; mit konstanten TOP-Zeiten und einer Bestzeit auf WP4 sicherte sich die beiden den Klassensieg mit knapp 6 Sekunden Vorsprung. Dahinter sortierten sich noch weitere NAVC-Meisterschaftsteams unter die TOP10 ein: 4. Spieß/Wythe, 5. Raffel/Schneider, 6. Würth/Döring, 7. Hofmann/Hofmann, 9. Weiß/Blattnig

Martin Stuckenberger und Alexander Fante gewannen erneut die Klasse 10 mit knapp 3 Minuten Vorsprung und wiederholten auch den Gruppensieg vom Saisonauftakt bei der Rallye Zorn. Damit gehen sie mit der Maximalpunktzahl von 66,00 als Meisterschafts-Leader bei der Rallye Hombachtal an den Start. Hinter ihnen belegte das Team Oest/Oest den zweiten Rang gefolgt vom Team Witt/Dreyer.



In der Allrad-Klasse 11 siegte der favorisierte Gaststarter Urs Hunziker/Bernd Hartbauer. Das Schweizer Team ist seit Jahren bei der Rallye am Start und heuer lief der MINI WRC erstmals tadellos über alle 6 WP´s. In WP1 ging die Bestzeit an das Team Schulze/Rheinwalt, in WP2 waren Faust/Nägel die Schnellsten, danach holten sich die Schweizer 4 Bestzeiten und den Gesamtsieg der 14. Fürst von Wrede Rallye. Es folgten die Teams Schulze/Rheinwalt und Faust/Nägel. Die TOP5 komplettierten die Teams Stich/Blumreich sowie Rader/Englbrecht.

Alle Ergebnisse und Berichte findet ihr unter www.mscjura.de|www.navc.de|www.rallye.navc.de


 
Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Motorsport: Rallye
· Nachrichten von RT


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Motorsport: Rallye:
2. NAVC Rallyesprint SWF Weidwies 18.3.2007


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Einstellungen

 Druckbare Version  Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden
mailto:info@navc.de Deutscher NAVC Johannesbrunner Str. 6 84175 Gerzen Tel 08744/8678 Fax: 08744/9679886
Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer.
Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © by NAVC.de.
Impressum
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.036 Sekunden